Peltier oder Absorber-Kühlbox

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen
Message
Autor
Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3316
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

Re: Peltier oder Absorber-Kühlbox

#31 Beitrag von Balu » Mo 11 Mai 2015 10:48

sieschonwieder hat geschrieben:Für eine Box muss ich gedanklich Platz verschenken. Ich träum ja noch von, ohne zu Bücken an das Kühlgut zu kommen.

Ich kenn das von zu Hause, das der Griff zur feierabendlichen Hefekaltschale, immer noch ein Stich in den Rücken gibt.
Ich mag den "Kniefall" vor dem Kühlschrank auch nicht!
Aber was spricht dagegen, die Kühlbox in einer Höhe einzubauen, wo du dich nicht bücken musst? Ich habe meinen Kühli auch hochgesetzt und die Kleiderstange darunter platziert. Die Hemden kenn ich auch von oben und erreiche ich ohne Kniefall, selbst wenn der Kleiderschrank ganz unten ist! :wink: :lol:

Gruß
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5654
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Peltier oder Absorber-Kühlbox

#32 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mo 11 Mai 2015 11:24

Übrigens ein Hinweis für alle, die wirklich über eine ABSORBER-Kühlbox (also wirklich mit Gasbetrieb) nachdenken: die sind lt. Dometic-Aussage vom Caravan-Salon 2014 nicht für den Einsatz in einem geschlossenen Raum zugelassen: die Abgasführung ist hier - anders als bei Absorberkühlschränken mit ihrem Außenkaminanschluß - nicht definiert. Und mit Basteleien, die das Abgas irgendwie nach außen befördern, gewinnt man auch keine Zulassung ;-)

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
vierter Sept.-Samstag (21.09.19): Weinprobe in den Weinbergen
08.- 10. Mai 2020: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*

Benutzeravatar
sieschonwieder
Experte
Beiträge: 147
Registriert: Fr 27 Feb 2015 18:23
Wohnort: Ffm

Re: Peltier oder Absorber-Kühlbox

#33 Beitrag von sieschonwieder » Mo 11 Mai 2015 21:28

Ihr bestärkt mich immer mehr das Ding durchzuziehen.

Kompri unters Auto und die Kälteschachtel zum ungebückten anlächeln.

timhilux
frisch-dabei
Beiträge: 16
Registriert: Fr 14 Nov 2014 12:43

Re: Peltier oder Absorber-Kühlbox

#34 Beitrag von timhilux » So 17 Mai 2015 07:43

?
Du willst den Kompressor aus dem Gerät rupfen und lange Leitungen fürs Kühlmittel durchs Auto legen?
Oder hab ich das irgendwie falsch verstanden?

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1097
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Peltier oder Absorber-Kühlbox

#35 Beitrag von wiru » So 17 Mai 2015 09:04

Schaut euch mal die Kompressor box von kissmann an, da kann man den kompressorteil von der kühl box trennen...ca 1m Rohr... Die hat 55W Kompressor (wie fast alle kompressor Kühlgeräte) und je nach Temperaturdifferenz zwischen innen aussen zwischen 20-60% Einschaltdauer. Mit digitalregler, damit ich die gewünschte Bier Temperatur exakt einstellen kann...hab meine seit fast 15 Jahren im Einsatz...

Gruß, Willi
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Benutzeravatar
John_mit_Ente
womobox-Spezialist
Beiträge: 413
Registriert: Do 22 Feb 2007 01:52
Wohnort: Kölle, ävver schäl Sick!

Re: Peltier oder Absorber-Kühlbox

#36 Beitrag von John_mit_Ente » So 17 Mai 2015 19:35

Moin,
es gibt aus dem Bootsbau Kühlanlagen für den Selbstbau einer Kühlbox oder eines Kühlschrankes: http://www.svb.de/de/kategorie/kuhlboxe ... uhlanlagen. Direkt darunter sind die technischen Bauteile aufgelistet. Damit lässt sich eine Kühlbox auf Maß im Einrichtungskonzept einplanen, die genau dem eigenen Bedarf entspricht. Kühlgerät, Verdampfer und Steuereinheit sind für insgesamt etwa 500,- € zu haben, ein paar Euro kommen noch für Isolierung und Aluminium oder Kunststoff hinzu. Kühlgerät ud Verdampfer können bis zu zwei Meter entfernt voneinander montiert werden, was große Freiheit bei der Planung ergibt. Wenn das zusätzliche Steuergerät http://www.svb.de/de/isotherm-smart-ene ... l-kit.html zum Preis von 165,- € hält was es verspricht, ist das Ganze noch sparsamer im Energieverbrauch zu betreiben.

Benutzeravatar
colt
womobox-Spezialist
Beiträge: 201
Registriert: Mo 17 Jul 2006 10:51
Wohnort: Taunus

Re: Peltier oder Absorber-Kühlbox

#37 Beitrag von colt » Mo 18 Mai 2015 22:42

Kartman hat geschrieben:Ich hatte heute ein Flyer von Fritz Berger im Postkasten.

Kompressorbox für 199,-......

Ich habe die baugleiche von Tristar. Die ist schon sehr gut.
Die ist aber eine reine 230V-Box wenn ich die richtige gefunden habe. Berger gibt folgendes exlizit an: "Keine Funktion bei Betrieb mit Wechselrichtern von 12 V auf 230 V."
Wie hast du das bei dir gelöst?

Das interessiert mich, die Misses will auf der nächsten Tour kalte Getränke und warmer Hopfentee ist auch nicht so prickelnd... Wenn jemand eine nicht zu kleine Kompressorbox übrig hat bin ich gerne für Angebote offen... ;)

Viele Grüße,
Marc
http://forum.buschtaxi.org/das-biest-t17959.html
http://forum.buschtaxi.org/texas-t15519.html

Kartman
Experte
Beiträge: 167
Registriert: Mi 31 Aug 2011 07:41

Re: Peltier oder Absorber-Kühlbox

#38 Beitrag von Kartman » Di 19 Mai 2015 19:14

Ich hatte seinerzeit Kontakt zu Tristar. Ist aber schon Jahre her.

Dort sagte man mir, ich müsste einen 1000 Watt Wandler haben. Ich hatte es mit 800 Watt versucht, der Startstrom war aber zu hoch und startete den Kompressor nicht. Mit einen 1000 Watt Wandler ging es prima.

Gruß Stefan

Benutzeravatar
sharkrider
womobox-Spezialist
Beiträge: 410
Registriert: So 19 Mai 2013 18:31
Wohnort: Nußdorf am Inn

Re: Peltier oder Absorber-Kühlbox

#39 Beitrag von sharkrider » Mi 20 Mai 2015 08:54

Das heißt also man kauft sich eine Kühlbox für 200 Euro und dann nochmal einen Wechselrichter dazu, der 1000W bringt und legt dafür noch mal so ca. 200 Euro oder mehr auf den Tisch des Ladens ...

... um sich knapp 400 Euro für eine Kompressor Box zu sparen.


Ja hört sich nach einem wirklich sinnigen Konzept an :roll:
Unser Blog
Bild

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2600
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Peltier oder Absorber-Kühlbox

#40 Beitrag von mrmomba » Mi 20 Mai 2015 15:49

Jedoch könnte man(n) sich das schönrechnen, wenn man den Wechselrichter mehr Wert zusprechen würde... (Für andere 230V Geräte)

Kartman
Experte
Beiträge: 167
Registriert: Mi 31 Aug 2011 07:41

Re: Peltier oder Absorber-Kühlbox

#41 Beitrag von Kartman » Mi 20 Mai 2015 16:30

Naja, wie man es nimmt.

Ich hatte einen Wechsler für ca. 100 Euro. Dazu die Box....also Gesamt 300 Euro.

Und dann hatte ich die 1000 Watt auch noch für TV oder andere Sachen. Die Box hat sehr gut die Kälte gehalten.

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2758
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Peltier oder Absorber-Kühlbox

#42 Beitrag von nunmachmal » Mi 20 Mai 2015 16:40

mrmomba hat geschrieben:Jedoch könnte man(n) sich das schönrechnen, wenn man den Wechselrichter mehr Wert zusprechen würde... (Für andere 230V Geräte)
Und Strom im Überfuß hat um damit die Verluste ausgleicht.
Ja, das ganze Leben ist ein Kompromiss, im Urlaub versuche ich diese zu vermeiden.
Oder anders gesagt: "Wir sparen wo wir können, egal wie viel es kostet" :mrgreen:

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4029
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Peltier oder Absorber-Kühlbox

#43 Beitrag von holger4x4 » So 31 Jan 2016 15:44

Nochmal zum Thema Haushaltskühlschrank:
Energetisch ist das garnicht so unsinnig, wenn man einen A+++ Einbaukühlschrank nimmt.
z.B einen AEG SKS98840S2, der hat 101kwh/Jahr, das sind 11,5W/h. 127L incl 15L*** Gefrierfach (Es gibt noch bessere mit z.B 88kW/Jahr)
Mein Kissmann KB100 hat 14W/h, aber auch nur 92L Inhalt und ein mini Gefrierfach.
Zählt man noch Wandlerverluste beim AEG dazu sind die beiden maximal gleich auf, man hat aber mehr Volumen im AEG.
Der AEG kostet ca 340€, der Kissmann das 3-fache!
Bliebe also noch der Punkt mechanische Vibrationsfestigkeit. Vielleicht muss man da die Kompressorbefestigung noch etwas optimieren.
Wichtig wäre den Kühlschrank über einen kleinen elektronischen Thermostaten auf der 12V Seite zu steuern. Ein Wechselrichter im Dauerbetrieb würde die Vorteile zu nichte machen (3-4W zusätzlich).

Also, hat jemand Langzeiterfahrung mit Haushaltskühlschränken im Womo?
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2600
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Peltier oder Absorber-Kühlbox

#44 Beitrag von mrmomba » So 31 Jan 2016 21:57

Im März, April wird bei uns einer Einzug halten. Aber einige haben schon in andere Foren damit Erfahrung gemacht. Bis dato auch keine schlechten Erfahrungen gelesen, nur Mutmaßungen. Aber für 110€ ist es mir das Experimente wert. Und wenn ich in 2 Jahren 1 Stk. Verbrate... Pah :-)

Antworten