Womit dicht bekommen? Fenster ausgebaut durch Blech ersetzt

Was tun, wenn ein Fahrzeug Aufbauschäden hat und renoviert, saniert oder gar restauriert werden soll?
Antworten
Message
Autor
Schönwetterfahrer
Beiträge: 2
Registriert: Mi 18 Nov 2015 06:53

Womit dicht bekommen? Fenster ausgebaut durch Blech ersetzt

#1 Beitrag von Schönwetterfahrer » Di 08 Dez 2015 09:56

Hallo Leute
ich bin neu hier, habe mir eine Bimobil Husky 300 gekauft und der Vorbesitzer hat das Alkovenfenster ausgebaut und ein Blech eingesetzt, diese aber noch nicht abgedichtet
Womit bekomm ich das am besten Dicht?!
Wie würdet ihr vorgehen, womit abdichten....

Vielen Dank im Vorraus
....bald gibt's auch weitere Ausbaufotos
Dateianhänge
20151205_132205.jpg
20151205_132152.jpg

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2679
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Womit dicht bekommen? Fenster ausgebaut durch Blech erse

#2 Beitrag von mrmomba » Di 08 Dez 2015 11:44

Sind die Bleche überlappend? Oder Passgenau...
Abkleben mit Sika - UV Resistent
Wenn passgenau eine Leiste drumherum kleben aus Plastik

Benutzeravatar
halber
womobox-Spezialist
Beiträge: 445
Registriert: Fr 01 Aug 2008 13:08

Re: Womit dicht bekommen? Fenster ausgebaut durch Blech erse

#3 Beitrag von halber » Di 08 Dez 2015 11:57

das sieht ja furchbar aus!

ich würde mir im baumarkt ne weiße plastikplatte holen, leicht größer als der ausschnitt, und wie mein vorredner schon beschrieben: mit uv-beständigem sika sauber aufkleben

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4469
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

@ Halber..... wobei man ....

#4 Beitrag von ThomasFF » Di 08 Dez 2015 12:56

...bedenken muss, dass manche Plastikplatten aus dem Baumarkt recht schnell durch UV vegilben.... ich würde eine neue Aluplatte draufkleben und die ganze Front mit vernünftigenm Lackaufbau (auf Alu Haftvermittler, Grundierung über alles und dann Endlack).... und wegen der Insekten einem harten Lack...z.B. PU-Lack neu spritzen....
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4051
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Womit dicht bekommen? Fenster ausgebaut durch Blech erse

#5 Beitrag von holger4x4 » Di 08 Dez 2015 17:45

Das sieht aus wie eingepasst, oder? Was ist denn dahinter?
Ich würde als mechanischen Halt dann von innen 40mm Alustreifen mit Sika drunter kleben. Von außen dann spachteln, schleifen und die ganze Fläche bis zum Rand lackieren.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2794
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Womit dicht bekommen? Fenster ausgebaut durch Blech erse

#6 Beitrag von nunmachmal » Di 08 Dez 2015 17:58

Sieht aus wie eingepasst.
Was ist das für ein Material (Koffer und Blech)?
Was ist dahinter/innen?

Schweißen, schleifen, spachteln, lackieren.
Oder Streifen unter die Fuge, mit versenkten Blindnieten verbinden, spachteln, schleifen, lackieren.
Ich hasse diese Klebepampe.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2679
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Womit dicht bekommen? Fenster ausgebaut durch Blech erse

#7 Beitrag von mrmomba » Mi 09 Dez 2015 09:33

Gerade schweißen würde ich beim Schaumkern sein lassen! Und wenn man es nie vorher gemacht hat auch. Ich weiß wovon ich rede, da ich ohne ahnung geschweisst habe und ein wunderschönes Wellenmuster erhalten habe. In der Fenstergegend ist das wirklich doof.
Ich würde vorne neues Fenster montieren... Furchtbar ist es wirklich.

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4469
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

An ein Fenster....

#8 Beitrag von ThomasFF » Mi 09 Dez 2015 10:29

...hatte ich auch gedacht, aber wegen des Preises nicht empfohlen. Abgesehen davon sollte es ein Festfenster sein, also nicht zum öffnen, weil der Regen an dieser Stelle während der Fahrt mit hohem Druck auf dem Rahmen ansteht und ich allein schon den Plastikfeststellern des Aufstellfensters nicht traue geschweige denn der dort schneller durch die Schräglage porös werdenden Dichtungen. Und billige Festfenster in Ebay? Die dürfte es in dieser Größe kaum geben.....
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

speedy73
Experte
Beiträge: 54
Registriert: Do 18 Aug 2011 23:39
Wohnort: Osterwald (Duitsland)

Re: Womit dicht bekommen? Fenster ausgebaut durch Blech erse

#9 Beitrag von speedy73 » So 13 Dez 2015 19:29

ich würde ein fenster einbauen, weg problem :D

Schönwetterfahrer
Beiträge: 2
Registriert: Mi 18 Nov 2015 06:53

Re: Womit dicht bekommen? Fenster ausgebaut durch Blech erse

#10 Beitrag von Schönwetterfahrer » Mo 14 Dez 2015 08:40

Danke für die ganzen Antworten, und sorry das ich erst jetzt antworte!!!

Das Blech innen ist passend geschnitten das es in die Aussparung hinein passt, also mit ca 1-3mm Luft. Dahinter befindet sich 30mm Styrodur und von innen 4mm Sperrholz (Bimobil Aufbau)
Das Blech ist Aluminium, wie bei Bimobil (0,7mm) und das zu schweißen stell ich mir sehr spannend vor;-) funktioniert auch nicht mehr weil das Loch schon von innen komplett zu ist.

Weitere Überlegung meinerseits war nachträglich da noch Aluminiumstreifen drauf zu kleben, oder vielleicht eine komplette Platte.
Fenster wollte ich da nicht mehr einsetzen da ich im Alkoven schon rechts und links 2 habe.

Hatte auch an Sikaflex gedacht aber welches ist denn dafür am geeignetsten?

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4469
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Kleber?

#11 Beitrag von ThomasFF » Mo 14 Dez 2015 12:17

Mit einem Streifen Kleber betonst Du den Rand, denn auch bei aller Sorgfalt wird er am Rand was ungleichmäßig. Wenn Du ihn am Rand abklebst, wird es zwar gerader, aber du erhältst eine winzige Stufe, die je nach Sonnenstand eine Schattenfuge bildet. Abgesehen davon wird der Kleber sich farblich recht schnell verändern und auch Staub aufsammeln, das ist so seine Natur....hihi.

Wenn Du damit leben kannst, solltest Du einen dauerelastischen Kleber auswählen, der UV-resistent ist.

Du kannst natürlich auch ein über fast die ganze Front des Alkovens eine Folie mit Motiv aufkleben. Den Kleber zum abdichten in den Spalt geben und mit einem Rakel ganz eben ziehen... darüber dann die Folie...dann sollte alles verschwunden sein......

Aber ich gebe keine Garantie, dass sich der Blecheinsatz nicht irgendwann mal setzt (Rappelei während der Fahrt) und die alte Umrandung auf der Folie sichtbar wird. Das könnte man nur kaschieren, wenn man die Rahmenkontur ins Motiv einbezieht.....hihi... dafür brauchst Du aber einen echt kreativen..oder Du pappst dir eine Mondrian nachempfundene Grafik drauf mit dem zentralen Rechteck in der Mitte..... :idea:
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Antworten