Meine Planung: Leerkabinen bauen und verkaufen

Links zu Leerkabinen-Herstellern
Message
Autor
Audionrg
Junior
Beiträge: 44
Registriert: Mi 09 Nov 2016 07:17

Meine Planung: Leerkabinen bauen und verkaufen

#1 Beitrag von Audionrg » Do 04 Jul 2019 15:11

Liebe Wohnmobil- und Expeditionsmobilfreunde,

ich arbeite in einem kleinen, traditionsreichen Fahrzeugbauunternehmen welches ich in ein paar Jahren übernehmen werde.
Wir bauen im Moment Pritschen, Ladekrane (Fassi), Ladebordwände, Planengestelle, Koffer, Kühlkoffer, usw. und haben letztes Jahr
unsere erste Leerkabine auf einen Mercedes 1117 gebaut. Da ich selbst mit dem "Expeditionmobil Virus" infiziert bin, würden wir gerne
diesen Bereich erweitern. Die Sandwichplatten machen wir allerdings nicht selbst, sondern beziehen diese von einem Zulieferer.
Wir würden uns natürlich über Anfragen freuen. Da wir gerade am Anfang natürlich auf Referenzen angewiesen sind, würden wir
die ersten Leerkabinen knapp über unserem Selbstkostenpreis anbieten.
Zunächst wollen wir uns aber wirklich nur auf die Leerkabine (und natürlich Hilfsrahmen) konzentrieren.
Innenausbau soll im nächsten Stepp kommen.

unsere (etwas in die Jahre gekommene) Homepage:
www.stadelmann-fahrzeugbau.de

Viele Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Halbgott
Beiträge: 773
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Meine Planung: Leerkabinen bauen und verkaufen

#2 Beitrag von Gode_RE » Do 04 Jul 2019 21:17

Audionrg hat geschrieben:
Do 04 Jul 2019 15:11
Da wir gerade am Anfang natürlich auf Referenzen angewiesen sind, würden wir
die ersten Leerkabinen knapp über unserem Selbstkostenpreis anbieten.
Hallo Thomas ... wärst Du mit diesem tollen Angebot doch 1,5 Jahre eher da gewesen, jetzt ist alles fertig. Na ja, vielleicht steht demnächst ja wieder ein Fahrzeugbau an, dann gut zu wissen, wer Leerkabinen baut.

Du könntest aber dennoch schon bewerben - nämlich CAD-gerenderte Illustrationen mit Preisbeispielen. Das würde vielleicht die Lust auf Bestellen beim einen oder anderen beschleunigen.

LG Gode

crono
Junior
Beiträge: 49
Registriert: Di 21 Mai 2013 20:28

Re: Meine Planung: Leerkabinen bauen und verkaufen

#3 Beitrag von crono » Do 04 Jul 2019 22:58

... angesichts der Nachfrage - welche ich aus den Lieferfristen gängiger Anbieter ableite - sehe ich hier durchaus Potential!

Hast du auch schon daran gedacht, die Kabine nur als "Rohling" auf dem Fhz. zu verkaufen? Also: Nur Rahmen (wenn nötig) + verklebte GFK-Platten?

Hintergrund: Ist jemand in der Lage seinen Bedarf nach einer Leerkabine zu äussern mit dem Wissen, den Ausbau selber zu machen, ist derjenige wohl auch in der Lage z.B. Profile, Türe, Schürzen, Trittstufen, etc. anzubringen. Hingegen gehen m.E. Verkleben / Fixieren von z.B. 3x2m Platten etc. über das normale "Heimwerkertum" heraus, nötiges Werkzeug fehlt i.d.R. (Zwingen, Kran, ...)

... das meine Gedanken zu Deinem Vorhaben - bei einem solchen Angebot sähe ich mich hier durchaus als möglicher Kunde...

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4117
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Meine Planung: Leerkabinen bauen und verkaufen

#4 Beitrag von holger4x4 » Fr 05 Jul 2019 08:36

... ja, das könnte durchaus interessant sein ;-)
Ein Markt ist auf jeden Fall da.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2764
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Meine Planung: Leerkabinen bauen und verkaufen

#5 Beitrag von mrmomba » Fr 05 Jul 2019 09:00

Ich drücke dir die Daumen, dass dein Vorhaben klappt.
Deine Webseite mag zwar in die Jahre gekommen zu sein, aber generell wirkt diese auch nicht veraltet. Außer dass der Link zu den Anhängern eine neue Webseite aufmacht und die Galerie wohl ohne Funktion schein, ist diese sehr schön zu benutzen.
Da ihr ja schon eine gute Grundlage mit der Webseite habt, könntet ihr euch einfach noch die URL:// wohnkabinen-stadelmann o.Ä. sichern :-) Und dann auf eure Webseite unter Fahrzeugbau verlinken.
Ich meine ihr habt ja schon eine deutlich nutzbare Grundlage (Standort / Knowhow ...)

Referenzen sind gut. Da du dir ein LKW schon gebaut hast, hast du schon eine Referenz. Auch wenn du schon ein Grundkonzept hast kannst du dieses Veröffentlichen, da du kein Konzept ja schon gebaut hast, kannst du hier Vor- und Nachteile abwegen.

Audionrg
Junior
Beiträge: 44
Registriert: Mi 09 Nov 2016 07:17

Re: Meine Planung: Leerkabinen bauen und verkaufen

#6 Beitrag von Audionrg » Fr 05 Jul 2019 09:15

Super!
Vielen Dank für eure Antworten und Ideen.
Das eine Fahrzeug das wir bisher gebaut haben war für einen Kunden und leider noch
nicht für mich.
Das mit der zusätzlichen URL ist eine sehr gute Idee.

Auch den nackten Rohling könnten wir anbieten.
Wir brauchen nur einen Ausschnitt, aus dem ein Mitarbeiter die Kabine
wieder verlassen kann :D

Coupefahrer
frisch-dabei
Beiträge: 5
Registriert: Mi 16 Jan 2019 19:35

Re: Meine Planung: Leerkabinen bauen und verkaufen

#7 Beitrag von Coupefahrer » Sa 06 Jul 2019 20:08

Hallo Thomas,

habe eventuell Interesse und Dir eine PN geschrieben.

Gruß
Michael

Benutzeravatar
campo
womobox-Guru
Beiträge: 1007
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Meine Planung: Leerkabinen bauen und verkaufen

#8 Beitrag von campo » Sa 06 Jul 2019 21:45

Tolle Idee :D
So mal ein paar Bemerkungen und Fragen:
- Jetzt gibt es viel Nachfrage nach Leer Kabine für Expeditionsmobile. In ein paar Jahre wird’s vielleicht zu viele Anbieter geben. Welcher Liefertermin hast du vor anbieten zu können?
- In welches Preis Segment willst du anbieten oberen, mittleren, unterste?
- Willst du individual bau machen oder möglichst viel standardisieren. Meiner Meinung nach wird zu viel an individualbau getan.
Grtz Campo
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Audionrg
Junior
Beiträge: 44
Registriert: Mi 09 Nov 2016 07:17

Re: Meine Planung: Leerkabinen bauen und verkaufen

#9 Beitrag von Audionrg » Mo 08 Jul 2019 10:19

Hallo Campo,

ich denke, dass wir uns im unteren bis mittleren Preissegment bewegen.
Was verstehst du unter Standard und was unter individuell?
Eigentlich ist doch jedes Fahrzeug eher individuell.
Für uns macht es eigentlich auch kaum einen Unterschied, da die Kabinen so oder so auf Bestellung gebaut werden.
Beim Thema Lieferzeit bin ich auch von unseren Lieferanten der Sandwichplatten abhängig.
Bei den letzten Kabinen waren es ca. 12 bis 20 Wochen. Je nach aktueller Auftragslage.

Gruß Thomas

pes
Beiträge: 1
Registriert: Fr 22 Sep 2017 16:26

Re: Meine Planung: Leerkabinen bauen und verkaufen

#10 Beitrag von pes » Di 09 Jul 2019 22:15

campo hat geschrieben:
Sa 06 Jul 2019 21:45
Tolle Idee :D
So mal ein paar Bemerkungen und Fragen:
- Jetzt gibt es viel Nachfrage nach Leer Kabine für Expeditionsmobile. In ein paar Jahre wird’s vielleicht zu viele Anbieter geben. Welcher Liefertermin hast du vor anbieten zu können?
- In welches Preis Segment willst du anbieten oberen, mittleren, unterste?
- Willst du individual bau machen oder möglichst viel standardisieren. Meiner Meinung nach wird zu viel an individualbau getan.
Grtz Campo
Ich bin da ähnlicher Meinung. Beinahe jeder Aufbauer sagt mit Stolz, dass er individuell baut, was sich dann aber in immensen Summen niederschlägt. Ich hätte gerne eine Standard-Palette, wo man etwas zum vernünftigen Preis ordern kann. Im Wohnwagenbereich gibt es Länge A bis E mit Layout 1 bis 4, fertig. Warum ein Wohnmobilaufbau 3x, 4x ode gar 5x - 6x mehr kostet als ein neuer Wohnwagen inkl. Wasser-Dieselheizung eschliesst sich mir nicht. Arbeit ist mehr oder weniger diesselbe und Materialkosten können nie soviel höher sein. Ich bin überzeugt, wenn einer kommt und fertig ausgebaute, standardisierte Aufbauten in Massen zum vernünftigen Preis liefert werden wohl einige Individual-Bauer vom Markt verschwinden.

Gleichwohl wünsche ich Dir natürlich viel Erfolg und gutes Gelingen. Gute Qualität und den Kunden auch als Kunden zu behandeln ist noch immer das A und O. Die in die Jahre gekommene Seite find ich doch sympathisch.

lg
Peter

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Spezialist
Beiträge: 474
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Meine Planung: Leerkabinen bauen und verkaufen

#11 Beitrag von Varaderorist » Mi 10 Jul 2019 06:34

Wenn es um den reinen Kabinenbau geht, bin ich eher bei Thomas.
Ob es genau dieses oder jenes Maß ist, oder 10 Kisten mit 2 x 3 x 5 m, macht wohl keinen erheblichen Unterschied, zumal man genau diese 10 Kisten dann auch erst verkaufen muss.

Bei Komplettausbauten kann ich mir auch standardisierte Grundrisse vorstellen. Dann nimmt man noch das Fahrgestell dazu und fertig ist die........normale Weißware. :lol:

Sobald man ein eigenes Fahrgestell hat, hat man meist doch auch eigene Vorstellungen und/oder Rahmenbedingungen, z.B. was die Lage der Tür, der Fenster und Klappen angeht.
Da geht es dann doch meist nur mit Einzelanfertigungen.
Zuletzt geändert von Varaderorist am Mi 10 Jul 2019 11:56, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß vom Niederrhein
Michael

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Halbgott
Beiträge: 773
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Meine Planung: Leerkabinen bauen und verkaufen

#12 Beitrag von Gode_RE » Mi 10 Jul 2019 11:29

Varaderorist hat geschrieben:
Mi 10 Jul 2019 06:34
Sobald man ein eigenes FAhrgestell hat, hat man meist doch auch eigene Vorstellungen und/oder Rahmenbedingungen, z.B. was die Lage der Tür, der Fenster und Klappen angeht.
Da geht es dann doch meist nur mit Einzelanfertigungen.
Kommt drauf an! Wenn der Preisvorteil von standardisierten Lösungen auch an die Kunden weitergegeben wird, kann es durchaus sein, dass sich mancher dann damit sehr zufrieden fühlt, weil er viel Geld und Zeit spart. Letztlich ist es ja auch so, dass viele Selbstbauer sich für sehr ähnliche Grundrisse entscheiden. So krass andere Kabinenlayouts, wie z.B. bei unseren Fahrzeugen, habe ich noch nirgends anderswo gesehen. Irgendwie sehen alle Individualausbauten ziemlich gleich aus von innen. Also kann man das wahrscheinlich auch standardieren.

Ich glaube auch, dass ein "Baukastensystem" mit standardisierten Varianten sich rechnen würde, denn die Serienhersteller kriegen das ja auch hin. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ein kleiner Betrieb sowas im Vorfeld einrichten könnte und sollte. Die Anfangsinvestitionen wären wahrscheinlich zu riesig. Besser wäre es, bei den ersten Referenzprojekten von vornherein CAD-mäßig zu arbeiten und so, wie wir´s gemacht haben, alle verwendeten Bauteile maßgenau als CAD-Objekt anzulegen und mit Excel-Tabellen verknüpfen, so dass man auch punktgenaue Gewichts- und Kostenvorausrechnungen anstellen kann. So entsteht im Laufe der Projekte eine Bibliothek, die nicht zu Beginn überfordert, weil sie einfach mit den Projekten wächst.

LG Gode

Audionrg
Junior
Beiträge: 44
Registriert: Mi 09 Nov 2016 07:17

Re: Meine Planung: Leerkabinen bauen und verkaufen

#13 Beitrag von Audionrg » Mi 10 Jul 2019 17:05

Ihr habt schon Recht, Serienfertigung spart Zeit und Geld. Allerdings werden Wohnwagen und wohnmobile in wirklich ganz anderen Stückzahlen gebaut. Die Wände sind meist nur 25 bis 30 mm dick und auch heute noch oft aus Styropor. Ob wir jetzt jedes Mal einen 5 Meter Koffer zusammen bauen oder einmal 3 dann 4 und dann 5 Meter lang, macht an der reinen Arbeitszeit praktisch nichts aus. Selbst Bimobil, die ja schon eine gewisse Serienfertigung haben, sind nicht wirklich günstig.
So als Richtwert: unsere letzte Kabine
(ca 5 X2, 4 Meter) hat mit Zwischenrahnen federgelagert und feuerverzinkt und mit einer Tür mit KCT Verriegelung und mit selbstragendem Boden (gfk Querträger eingepresst) ca 25.000 inkl. Steuer gekostet.
Und wenn da jemand denkt, dass da riesige Gewinnspannen drin sind, muss ich ihn leider enttäuschen :-)

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Halbgott
Beiträge: 773
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Meine Planung: Leerkabinen bauen und verkaufen

#14 Beitrag von Gode_RE » Mi 10 Jul 2019 17:41

Bei "mit Zwischenrahmen federgelagert" und selbsttragendem Boden sowie vernünftiger Tür für 25 tausend € incl. MwSt. wird ja auch keiner von "teuer" sprechen.

Audionrg
Junior
Beiträge: 44
Registriert: Mi 09 Nov 2016 07:17

Re: Meine Planung: Leerkabinen bauen und verkaufen

#15 Beitrag von Audionrg » Mi 10 Jul 2019 18:20

Okay, da bin ich ja beruhigt ☺

Antworten