(Erledigt) Fahrtenschreiber Ausbauen (IVECO 65C14 DHL)

Elektrik, Solar, Laden, Batterien, Beleuchtung
Message
Autor
smiler24
frisch-dabei
Beiträge: 6
Registriert: Mo 24 Jun 2019 14:06

(Erledigt) Fahrtenschreiber Ausbauen (IVECO 65C14 DHL)

#1 Beitrag von smiler24 » Mo 24 Jun 2019 14:18

Hallo zusammen,

ich habe mir im letzten Jahr einen Iveco Daily 65C14 von DHL gekauft und in der Vergangenheit zum WOMO umgebaut. Leider ist der Umbauaktion auch der Fahrtenschreiber zum Opfer gefallen. Ich habe gleich zu Anfang ausgebaut und wollte jetzt, nach dem Umbau so langsam mal Gasabnahme, Umschreibung und TÜV machen. Leider funktioniert mein Tacho jetzt plötzlich nicht mehr. Die Lösung: Der Fahrtenschreiber gibt das Signal an den Tacho weiter. Leider funktioniert der Fahrtenschreiber nicht mehr und ich würde ihn gern ausbauen, da es asl WOM ja nicht notwendig ist.

Bei einem Bekannten, der den gleichen Iveco umgebaut hat, ist der Fahrtenschreiber schon ausgebaut und der Tacho funktioniert ganz normal. Leider erreichen wir den "Vorbesitzer" nicht und können nicht fragen, was dafür gemacht werden muss.

Kann jemand von euch hier weiterhelfen?

Grüße Heiko
Zuletzt geändert von smiler24 am Di 25 Jun 2019 23:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
saxasdaily
frisch-dabei
Beiträge: 6
Registriert: Mi 23 Jan 2013 20:09
Wohnort: 59174

Re: Fahrtenschreiber Ausbauen (IVECO 65C14 DHL)

#2 Beitrag von saxasdaily » Mo 24 Jun 2019 15:01

Hallo,
welcher Tachograf war verbaut?
VDO Dtco 1381?,
VDO tco 1324?
Gruß Martin

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Spezialist
Beiträge: 438
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Fahrtenschreiber Ausbauen (IVECO 65C14 DHL)

#3 Beitrag von Varaderorist » Mo 24 Jun 2019 15:06

Speziell mit dem Daily kann ich Dir nicht weiterhelfen, da ich einen MB Atego fahre.
Auch bei mir funktioniert Tacho, Kilometerzähler und Uhr ohne Fahrtenscheiber nicht mehr.
Ich hatte mich bei Mercedes erkundigt, ob ein Ausbau möglich wäre. Ja, es gibt wohl eine Art Dummy, der die Signale weitergibt.
Der kostet aber soviel wie ein Fahrtenschreiber.
Ich habe mir den jetzt so umprogrammieren lassen (keine Ahnung, wie das geht), dass ich keine Fehlermeldungen (Lenkzeit-/Fahrzeitüberschreitung/keine Fahrerkarte) mehr in die Tachoeinheit eingeblendet bekomme.
Das Gerät selbst stört mich jetzt nicht mehr, kann also drinbleiben.
Vielleicht ist so etwas ja auch bei Dir möglich......
Gruß vom Niederrhein
Michael

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Halbgott
Beiträge: 693
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Fahrtenschreiber Ausbauen (IVECO 65C14 DHL)

#4 Beitrag von Gode_RE » Mo 24 Jun 2019 15:21

Das ist alles dummes Zeugs, was die Werkstätten erzählen. Der Fahrtenschreiber steuert nicht den Tachometer und andere Dinge, das erzählt man den Fahrern, damit die nicht den Fahrtenschreiber ausbauen. Wenn man den ausbaut, wird einfach eine Kupplung auf die Stecker gesteckt, die 2-3 Brücken (!) enthält, fertig. Ausprogrammiert werden muss da nix. Der "Dummy" ist der Fahrer, der das glaubt...

Bei mir hat´s mein Fuso-Lieferant Weidmann und Wortmann für nen Trinkgeld gemacht, war 10 min Arbeit.

Die Fahrtenschreiber haben mittlerweile genormte Anschlüsse, vielleicht gibt´s die Steckbrücken ja schon fertig.

Ansonsten ... wenn Du einen funktionierenden neue Fahrtenschreiber suchst: Ich habe meinen gerade in der Bucht zur Auktion.

LG Gode

smiler24
frisch-dabei
Beiträge: 6
Registriert: Mo 24 Jun 2019 14:06

Re: Fahrtenschreiber Ausbauen (IVECO 65C14 DHL)

#5 Beitrag von smiler24 » Mo 24 Jun 2019 16:04

saxasdaily hat geschrieben:
Mo 24 Jun 2019 15:01
Hallo,
welcher Tachograf war verbaut?
VDO Dtco 1381?,
VDO tco 1324?
Gruß Martin
Hallo Martin,
ich habe einen DTCO1381
Gode_RE hat geschrieben:
Mo 24 Jun 2019 15:21

Bei mir hat´s mein Fuso-Lieferant Weidmann und Wortmann für nen Trinkgeld gemacht, war 10 min Arbeit.

Die Fahrtenschreiber haben mittlerweile genormte Anschlüsse, vielleicht gibt´s die Steckbrücken ja schon fertig.

Ansonsten ... wenn Du einen funktionierenden neue Fahrtenschreiber suchst: Ich habe meinen gerade in der Bucht zur Auktion.

LG Gode
Hi Gode
Könntest du mir mal nen Kontakt zu deinem Lieferanten geben, dann würde ich da mal anrufen und nachfragen.

Danke für eure Antworten

Benutzeravatar
naumi0
Junior
Beiträge: 21
Registriert: So 02 Mai 2010 13:02

Re: Fahrtenschreiber Ausbauen (IVECO 65C14 DHL)

#6 Beitrag von naumi0 » Mo 24 Jun 2019 17:26

Hallo Gode,

so unrecht hat Michael mit seiner Aussage nicht.
Bei seinem Atego legt der DTCO das V-Signal und die Uhrzeit auf den CAN.
Baut man den DTCO aus fehlen diese beiden Werte bei allen Fzg-Systemen die diese Werte benötigen.
Das gibt Fehlermeldungen. Auch der km-Stand wird im Tacho nicht mehr angezeigt, der kommt auch aus dem DTCO.
Kommt der Fahrtenschreiber raus, muß z.B. so etwas eingebaut werden:https://cdn.mkp-parts.com/media/dummy-s ... im-can.pdf
oder von VDO dieses Teil, wird dann mit dem DTCO getauscht : https://shop.fahrtschreiberdienst.de/ta ... htmlDieser Adapter muß wie bei einem Fahrtenschreiber angeglichen werden. Er liefert dann das v-Signal , Uhrzeit, km-Stand usw.
Wie das bei dem Iveco ist ?????
Grüße Stefan
Zuletzt geändert von naumi0 am Di 25 Jun 2019 09:16, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 985
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Fahrtenschreiber Ausbauen (IVECO 65C14 DHL)

#7 Beitrag von campo » Mo 24 Jun 2019 19:40

Genau wie NaumiO schreibt ist es auch bei MAN.
Ein Dummy kostet fast so viel wie ein Kartenschreiber.
Bei ein Dummy muss man beim Nachträglichen eventuellen Verkauf als LKW wieder auf Kartenschreiber umrüsten.
Also besser ist der Kartenschreiber zu lassen.
Tief einbauen und unsichtbar abschirmen ist empfehlenswert.
Bei Polizeikontrolle ist es viel einfacher um zu erklären das ein Camper kein Kartenschreiber hat.

Im Kartenschreiber gibt es eine mini Batterie. Wenn diese Batterie leer ist funktioniert der Tacho auch nicht mehr.
Gruess Campo
TGM 13290 4x4 in Aufbau

claus2
Junior
Beiträge: 45
Registriert: So 28 Okt 2018 19:10

Re: Fahrtenschreiber Ausbauen (IVECO 65C14 DHL)

#8 Beitrag von claus2 » Mo 24 Jun 2019 20:08

An meinem Fahrtenschreiber beim gleichen Iveco sah es so aus

Bild

Der gelbe Stecker muss ab, die anderen natürlich auch, und unten hinter dem Radio baumelt das gelbe Gegenstück rum, mal suchen.

Bild

die 2 zusammenstecken und schon läuft es wieder.
Einzig geht der Tacho auf Null und die Uhr lässt sich nicht einstellen mangels Knopf.
Ansonsten geht alles wie vorher.
Hab es bei mir auch gerade gemacht nach einem Tipp hier aus dem Forum

smiler24
frisch-dabei
Beiträge: 6
Registriert: Mo 24 Jun 2019 14:06

Re: Fahrtenschreiber Ausbauen (IVECO 65C14 DHL)

#9 Beitrag von smiler24 » Mo 24 Jun 2019 21:34

claus2 hat geschrieben:
Mo 24 Jun 2019 20:08

die 2 zusammenstecken und schon läuft es wieder.
Einzig geht der Tacho auf Null und die Uhr lässt sich nicht einstellen mangels Knopf.
Ansonsten geht alles wie vorher.
Hab es bei mir auch gerade gemacht nach einem Tipp hier aus dem Forum
Hallo Claus,
vielen Dank für den Tipp!! Ich werde das gleich morgen probieren. Weißt du denn, ob der kmzähler weiter zählt oder bleibt der dauerhaft auf 0 stehen?
Falls der Tacho und der km zähler funktioniert würde das die Lösung sein. Auf die Uhr kann ich getrost verzichten 😁

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Halbgott
Beiträge: 693
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Fahrtenschreiber Ausbauen (IVECO 65C14 DHL)

#10 Beitrag von Gode_RE » Mo 24 Jun 2019 21:39

smiler24 hat geschrieben:
Mo 24 Jun 2019 16:04
Hi Gode
Könntest du mir mal nen Kontakt zu deinem Lieferanten geben, dann würde ich da mal anrufen und nachfragen.
Ja gerne: http://www.weidmann-wortmann.com/

Zumindest beim Fuso ist es so, dass man die beiden Stecker (genau wie in dem Bild) mit nem gekreuzten Brückenkabel verbindet, fertig. Und alles läuft und zählt weiter. Ohne Brückung würde der Motor nach einigen km in Notlauf gehen. Ich kann aber nicht sagen, ob es beim Iveco dasselbe ist. Würde man aber leicht herausfinden.

LG Gode

claus2
Junior
Beiträge: 45
Registriert: So 28 Okt 2018 19:10

Re: Fahrtenschreiber Ausbauen (IVECO 65C14 DHL)

#11 Beitrag von claus2 » Mo 24 Jun 2019 22:34

smiler24 hat geschrieben:
Mo 24 Jun 2019 21:34
claus2 hat geschrieben:
Mo 24 Jun 2019 20:08

die 2 zusammenstecken und schon läuft es wieder.
Einzig geht der Tacho auf Null und die Uhr lässt sich nicht einstellen mangels Knopf.
Ansonsten geht alles wie vorher.
Hab es bei mir auch gerade gemacht nach einem Tipp hier aus dem Forum
Hallo Claus,
vielen Dank für den Tipp!! Ich werde das gleich morgen probieren. Weißt du denn, ob der kmzähler weiter zählt oder bleibt der dauerhaft auf 0 stehen?
Falls der Tacho und der km zähler funktioniert würde das die Lösung sein. Auf die Uhr kann ich getrost verzichten 😁
Nein bleibt nicht auf Null stehen, zählt normal weiter, bin seitdem ca.90 km gefahren und die zeigt er auch an. Tageszähler lässt sich auch zurück stellen.
Außer die Uhr, da fehlt schlicht der Stellhebel links im Tacho, sie geht, aber eben da w o sie grad steht.

smiler24
frisch-dabei
Beiträge: 6
Registriert: Mo 24 Jun 2019 14:06

Re: Fahrtenschreiber Ausbauen (IVECO 65C14 DHL)

#12 Beitrag von smiler24 » Mo 24 Jun 2019 22:44

claus2 hat geschrieben:
Mo 24 Jun 2019 22:34

Nein bleibt nicht auf Null stehen, zählt normal weiter, bin seitdem ca.90 km gefahren und die zeigt er auch an. Tageszähler lässt sich auch zurück stellen.
Außer die Uhr, da fehlt schlicht der Stellhebel links im Tacho, sie geht, aber eben da w o sie grad steht.
Hast den irgendwelche pins Kreuz getauscht oder einfach nur simpel zusammengestellt? Wenn das funktioniert wäre das ja die meeeeeega Lösung.

smiler24
frisch-dabei
Beiträge: 6
Registriert: Mo 24 Jun 2019 14:06

Re: Fahrtenschreiber Ausbauen (IVECO 65C14 DHL)

#13 Beitrag von smiler24 » Di 25 Jun 2019 21:30

claus2 hat geschrieben:
Mo 24 Jun 2019 20:08

Der gelbe Stecker muss ab, die anderen natürlich auch, und unten hinter dem Radio baumelt das gelbe Gegenstück rum, mal suchen.

die 2 zusammenstecken und schon läuft es wieder.
Einzig geht der Tacho auf Null und die Uhr lässt sich nicht einstellen mangels Knopf.
Ansonsten geht alles wie vorher.
Hab es bei mir auch gerade gemacht nach einem Tipp hier aus dem Forum
Claus, du bist mein Held der Woche. Nachdem ich heute das halbe Cockpit zerlegt habe, um den Stecker zu finden, der in der Fußmatte versteckt war, habe ich die beiden einfach zusammengesteckt.

Der Tacho geht. 😍😍
10km Probefahrt ohne Probleme. Yeahhhhhhhh
Vielen vielen vielen Dank für diesen Tipp.
Du hast mir Unsummen an Euros gespart, die ich jetzt wieder in den Ausbau stecken kann.

Danke danke
Heiko

claus2
Junior
Beiträge: 45
Registriert: So 28 Okt 2018 19:10

Re: Fahrtenschreiber Ausbauen (IVECO 65C14 DHL)

#14 Beitrag von claus2 » Di 25 Jun 2019 22:06

Freut mich, ging mir ja genauso :) :wink:
Ja, da geht echt gut Geld rein in das Auto, habe gerade für 1200 Euro die Faltenbälge hinten erneuern müssen..... :shock: gäbe es nicht im Zubehör
Aber ne geile Karre ist es allemal :D
Claus

Benutzeravatar
Reiler
Experte
Beiträge: 55
Registriert: Fr 12 Dez 2008 17:17
Wohnort: Reil

Re: (Erledigt) Fahrtenschreiber Ausbauen (IVECO 65C14 DHL)

#15 Beitrag von Reiler » Mi 26 Jun 2019 06:59

Hallo,

dann muss ich wohl doch mal auf die Suche nach dem Stecker gehen, ist der jetzt hinter dem Radio oder unten im Boden? Wird die Laufleistung dann auf Null gesetzt oder bleibt die stehen?

Die teuren Bälge musst ich auch schon erneuern lassen.

Jetzt habe ich folgendes Problem. Wenn ich über eine Bodenwelle oder ein Loch fahre, dann schlägt das so extrem das manchmal sogar der Scheibenwischer von selbst angeht. Drehstabfederung wurde gangbar gemacht, war dann auch für ein paar Kilometer wieder gut, geht aber jetzt wieder los, sollte ich vielleicht mal die Stossdämpfer vorne tauschen, evtl auch hinten?
Vielleicht kennt sich ja einer aus und kann mir einen Tipp geben

Bernd

Antworten