Buytl Dichtstoffe - SIKA 710 / DEKASEAL 8936 usw.

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2760
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Buytl Dichtstoffe - SIKA 710 / DEKASEAL 8936 usw.

#1 Beitrag von mrmomba » Mi 20 Mär 2019 00:16

Moin,

ich stehe gerade vor der schweren Frage:
Welch ein Dichtstoff verwende ich?
Ich habe die Chance, das ich relativ entspannt über die Arbeit an SIKA 710 komme.
Gibt es noch andere Hersteller die ganz passable sind?

Ich weiß halt noch von DEKASEAL 8936 - das nutzt ja offensichtlich jeder.

Also, hat schon wer mit Sika 710 gearbeitet?

Canoe
womobox-Spezialist
Beiträge: 427
Registriert: Mo 01 Feb 2010 11:04
Wohnort: Rhein Main/Alberta
Kontaktdaten:

Re: Buytl Dichtstoffe - SIKA 710 / DEKASEAL 8936 usw.

#2 Beitrag von Canoe » Mi 20 Mär 2019 09:03

Meine Fenster und die Dachluken im Transit waren mit Dekalin (dem schwarzen Zeug) abgedichtet. Nach ca. 7 Jahren in z. T. grosser Hitze und mit intensiver Sonnenstrahlung wurden sämtliche Dichtungen spröde und/oder bildeten Nasen an der Seitenwand. Sie waren auch nicht mehr dicht. Das war richtig misslich. Der deutsche Betreiber des Stellplatzes in Uruguay auf dem ich und etwa 50 weitere Reisende ihr Auto einstellen betreibt auch eine Reparaturwerkstatt für Reisemobile. Er hat die Fenster und Luken neu abgedichtet und mir erzählt, dass mein Problem mit Dekalin sehr häufig vorkomme. Er würde im Jahr über 30 Fenster und Luken neu abdichten. Als gelernter Bootsbauer nimmt er ein Produkt aus dem Yachtbau. Es heißt Würth klebt und dichtet. Der Nachteil ist, dass die Fenster jetzt eingeklebt sind. Dafür sind und bleiben sie dicht auch unter der Tropensonne und auf Rüttelpisten.
Gruß mal wieder aus Deutschland, Stefan
Never confuse having a carreer with having a life

Stoppie
womobox-Halbgott
Beiträge: 535
Registriert: Fr 20 Jul 2012 23:01
Wohnort: Münsterland

Re: Buytl Dichtstoffe - SIKA 710 / DEKASEAL 8936 usw.

#3 Beitrag von Stoppie » Mi 20 Mär 2019 12:28

@Canoe

Welches Produkt von Würth hat er denn empfohlen?
Man(n) fährt MAN :)

Canoe
womobox-Spezialist
Beiträge: 427
Registriert: Mo 01 Feb 2010 11:04
Wohnort: Rhein Main/Alberta
Kontaktdaten:

Re: Buytl Dichtstoffe - SIKA 710 / DEKASEAL 8936 usw.

#4 Beitrag von Canoe » Mi 20 Mär 2019 12:53

Ich habe es nicht gesehen, da er die Dichtung erneuert hat während das Auto über den Sommer bei ihm eingelagert war. Er nannte es "Würth Klebt und dichtet". Ich vermute, daß es so etwas war https://eshop.wuerth.de/Konstruktionskl ... de/DE/EUR/ . Allerdings ist es bei mir weiß. Wie gesagt, hat es den großen Nachteil, daß die Fenster jetzt nur noch schwer herausgelöst werden können. Bei Butyl ist das einfacher und wahrscheinlich tritt mein Problem bei "europäischen" Bedingungen nicht oder erst nach langer Zeit auf.
Never confuse having a carreer with having a life

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4500
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Würth.....und Konsorten...etwas allgemein....

#5 Beitrag von ThomasFF » Mi 20 Mär 2019 13:09

Der Stoff in der Diskussion ist Würth "Klebt und dichtet", heißt auch "Bond and Seal".
Sein Vorteil: Resistent gegen UV-Licht der Sonne und das dauerhaft. Dekasil hat das nicht, ist aber leichter entfernbar.

Mit den Butyl Klebestreifen habe ich keine eigenen Erfahrungen... 3 M war damals noch nicht auf den Privatmarkt, aber das Zeug soll auch UV-resistent sein.

Im Sika- Programm gibt es ebenfalls Kleber und Dichter, die gegen UV unempfindlich sind... Sika-Produktübersichten gibt es im Netz, notfalls Datenblätter anfordern.
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2760
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Buytl Dichtstoffe - SIKA 710 / DEKASEAL 8936 usw.

#6 Beitrag von mrmomba » Mi 20 Mär 2019 16:13

Nun ich will aber nicht kleben ;-)
Nur dichten. Sonst hätte ich einfach Sika 521 genommen - damit bekomme ich vermutlich die Tür auch nie wieder demontiert

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4110
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Buytl Dichtstoffe - SIKA 710 / DEKASEAL 8936 usw.

#7 Beitrag von holger4x4 » Mi 20 Mär 2019 17:24

Ich hatte mal eine Tube Sika 710 statt dem Dekasil gekauft. Ich war mit dem 710'er nicht zufrieden, das blieb total klebrig und aller Dreck blieb auf der Oberfläche kleben.
Das Dekasil fängt langsam das fließen an bei großer Hitze. Wenn da also ewig die Sonne aufs Blech knallt, dann sieht man das an den senkrechten Nähten und unten bildet sich sowas wie ein Tropfen.

nun entweder lebt man damit und muss ggf mal nacharbeiten, oder man nimmt einen Kleber, mit den oben beschriebenen Folgen.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Ischi
Experte
Beiträge: 151
Registriert: Mi 17 Sep 2014 13:14

Re: Buytl Dichtstoffe - SIKA 710 / DEKASEAL 8936 usw.

#8 Beitrag von Ischi » Mi 20 Mär 2019 19:03

Man kann auch mit Dekaseal dichten, alles überstehende abtupfen und eine zusätzliche Fuge um das Fenster mit z.B. Sika 521 ziehen. Diese kann man wieder wegschneiden beim Ausbau und das Dekaseal kann nicht "raus" laufen bei Hitze.

Grüße
Christian
-Ford Ranger Doka mit Absetzkabine

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 677
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Egliswil (AG)

Re: Buytl Dichtstoffe - SIKA 710 / DEKASEAL 8936 usw.

#9 Beitrag von Urs » Do 21 Mär 2019 20:48

Ich hab auch mit schwarzem Dekalin abgedichtet. Hab noch keine wirklichen Langzeiterfahrungen aber bisher hat es der Mittel- und Nordeuropäischen Sonne ganz gut standgehalten.
Aber schon nach wenigen Monaten hatte ich hässliche schwarze Streifen von dem Zeug an den Wänden und an den Fahrzeugtüren, wo ich die Zusatzblinker auch damit abgedichtet habe. Ich denke das Zeug wird vom regen irgendwie ausgewaschen. Da für mich Funktion vor Optik geht lebe ich damit, für Optik-Fetischisten aber vielleicht ein weiterer Punkt der allenfalls gegen Dekalin spricht.

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Antworten