Fiat Ducato mit aufstellbarem Alkoven

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers

Re: Fiat Ducato mit aufstellbarem Alkoven

Beitragvon dreamteam » Fr 29 Sep 2017 20:49

Hallo nunmachmal,

jetzt komme ich auch endlich dazu dir meine Glückwünsche und gutes Gelingen auszusprechen!
Ich werde bei diesem Projekt gewiss mit fiebern. :)

Also dann, hau trauf! 8)
LG,
Beni

You weren't born just to pay taxes and die...
One life, live it!
Benutzeravatar
dreamteam
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 751
Registriert: Sa 30 Jan 2010 11:50
Wohnort: Slowenien

Re: Fiat Ducato mit aufstellbarem Alkoven

Beitragvon Anton » Sa 30 Sep 2017 05:36

Hallo

Wie das so ist mit den Erinnerungen, lag ich wohl doch etwas daneben mit meinen 2300kg. :?

Laut meinen aufgeschriebenen Gewichten wieg das Fahrgestell so um die 2410kg. !00% exakt ist das aber nicht, weil ich mit dem noch angebauten Zwischenrahmen gewogen habe und davon das Gewicht des nachher gewogenen Zwischenrahmen abgezogen hab. Außerdem war beim Wiegen noch der große 200 Liter Tank verbaut der ja auf einen 100ter zurück gebaut wurde.

Dann hat auch der Hanomag Rahmen ca. 2600 kg gewogen, denn der war ziemlich genau 200kg schwerer.

Wie dem auch sei, für ein so "großes" Fahrgestell finde ich das im Gegensatz zum so einem Transit ehr günstig.

VG

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!
Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
 
Beiträge: 1265
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Eslohe - Niedersalwey

Re: Fiat Ducato mit aufstellbarem Alkoven

Beitragvon syt » Sa 30 Sep 2017 06:37

Moin Anton,besten Dank für das raus suchen.Welchen Achsabstand hat dein Fahrzeug ?
syt
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 239
Registriert: Do 20 Nov 2014 18:11

Re: Fiat Ducato mit aufstellbarem Alkoven

Beitragvon Anton » Sa 30 Sep 2017 08:07

syt hat geschrieben:Welchen Achsabstand hat dein Fahrzeug ?



Hallo Syt,


hab den Zollstock (Meterstab) dran gehalten, Radstand ist 380cm, Gesamtlänge ca. 6,35m

Hast Du eigentlich ein Fahrzeug oder planst oder baust Du noch?


VG

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!
Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
 
Beiträge: 1265
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Eslohe - Niedersalwey

Re: Fiat Ducato mit aufstellbarem Alkoven

Beitragvon nunmachmal » Sa 30 Sep 2017 08:40

:lol: Ich weiß nicht wie ihr Großen mit dem Gewicht umgeht. Das sind 700kg Unterschied und am Ende seid ihr doch zu schwer und nur halb so schnell.
Schon mit der Differenz wurden tolle Projekte verwirklicht.

Gruß Nunmachmal
Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
 
Beiträge: 2228
Registriert: Fr 14 Jan 2011 23:22
Wohnort: 74321 Bietigheim-Bissingen

Re: Fiat Ducato mit aufstellbarem Alkoven

Beitragvon syt » Sa 30 Sep 2017 08:44

Moin Anton,wir fahren seit 15 Jahren ein altes Mobil von der Stange. Ein MB 711 mit einem clou 670P Aufbau .
syt
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 239
Registriert: Do 20 Nov 2014 18:11

Re: Fiat Ducato mit aufstellbarem Alkoven

Beitragvon syt » Sa 30 Sep 2017 08:57

nunmachmal hat geschrieben::lol: Ich weiß nicht wie ihr Großen mit dem Gewicht umgeht. Das sind 700kg Unterschied und am Ende seid ihr doch zu schwer und nur halb so schnell.
Schon mit der Differenz wurden tolle Projekte verwirklicht.

Gruß Nunmachmal


alles richtig was du schreibs,aber wo hin willst du so schnell ?
Alte LKW Technik hat auch Vorteile,eben nicht so viel schnickschnack der kaputt geht,und evl. auch eine Zuladung,wo du nicht nur leichte Kost mit nehmen kannst :wink: .Das hohe Gewicht ,Verbrauch,Geschwindigkeit und der Lärmpegel können natürlich auch nervig sein. :oops:
syt
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 239
Registriert: Do 20 Nov 2014 18:11

Re: Fiat Ducato mit aufstellbarem Alkoven

Beitragvon Anton » Mo 02 Okt 2017 08:51

syt hat geschrieben:alles richtig was du schreibs,aber wo hin willst du so schnell ?.....


.......Das hohe Gewicht ,Verbrauch,Geschwindigkeit und der Lärmpegel können natürlich auch nervig sein. :oops:



Hallo

seh ich auch so, warum ist Geschwindigkeit immer wieder ein so wichtiges Argument? Das hab ich eh noch nie verstanden. :roll:


Zu Thema Verbrauch kann ich nur sagen, das wir bei Überlandfahrten und auch bei Fahren hier im Sauerland nicht mehr als ca.13 - 14 Liter verbrauchen. Mit viel weniger kommen größere "moderne" Womos auch nicht aus....

Und Lärm? Klar ist ein LKW kein Kleinwagen, aber von Lärm konnten wir bei AL28 sprechen, dagegen ist der 609 ein Flüsterfahrzeug. :lol:


VG

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!
Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
 
Beiträge: 1265
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Eslohe - Niedersalwey

Re: Fiat Ducato mit aufstellbarem Alkoven

Beitragvon syt » Mo 02 Okt 2017 09:54

Bin ich jetzt schnell unterwegs,habe ich dann mehr Zeit,in der Sonne zu liegen :D

Aber möglichst nicht anhalten und Pause machen,sonst verlierst du wieder Zeit :wink:

Unsere Fahrzeug könnte 500 PS haben,trotzdem könnte ich nicht viel schneller fahren,nur eben schaltfaul :mrgreen:
das wäre aber auch nicht schlech :wink:
syt
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 239
Registriert: Do 20 Nov 2014 18:11

Apropos schaltfaul.....@Syt

Beitragvon ThomasFF » Mo 02 Okt 2017 11:16

In meinem LKW-Womo hatte ich neben einem auf 280 PS (und hochgedreht, war vom Armaturenbrett möglich, 320 PS) verbesserten 11 Liter Sauger und dazu ein 8-Gang Schaltgetriebe in zwei Gruppen mit Split, wodurch sich theoretisch 16 Fahrstufen ergaben. Da sich in der Nähe der Grenze zwischen beiden Gruppen Abstufungen ergaben, die so dicht nebeneinander lagen, dass sich eine Abgrenzung nicht lohnte, waren es ca 12, die man nutzen konnte.

In der Praxis war man aber meist mit nur 4 Gängen unterwegs, vor allem auch deswegen, weil die 30 t, für die die Zugmaschine ausgelegt war, im solo Wohnmobilbetrieb nur zu etwa einem Viertel ausgelastet waren, mit dem 10 t Hänger, der auch das volle Gesamtgewicht nicht hatte, etwas über die Hälfte (Wiegeprotokoll Kanalfähre 15.650 kg). Also anfahren im 4. oder 5. Gang, Split im 8. als Overdrive eingesetzt.

Die erste Gruppe brauchte man nur auf steilen Gebirgsstraßen (Serpentinen) und auf den Zufahrten zu den Veranstaltungsgeländen, die oft über Schotter gingen.....

Also der Unterschied zwischen einem handgeschalteten 5 Gang Sprinter (oder einem T 2) und dem LKW war auf Strecke nicht wirklich groß. Nur der Verbrauch war höher.

Modernere LKW haben heute vielfach vollautomatische Getriebe und, wenn man dafür Geld hat und es auch ausgeben will, so hübsche Sachen wie Retarder und allerlei nützliche Assistenzsysteme wie Abstandsradar und Spurhaltung und Bremsassistent...und und und... fahren wie in einer S-Klasse.....

Ich persönlich kenn sowas als Ausbau eines Reisebusses und ich meine, gehört zu haben, dass man auch bei Bocklet in der Klasse über 7,5 t solche Fahrzeuge als Basis verwendet...auf Wunsch. Und die vollformatigen LKW bekommt man natürlich mit den "angeträumten" 450 bis 500 PS, als Mac oder Kenwood aus den USA mit 600 oder mehr...hihi
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!
ThomasFF
womobox-Guru
 
Beiträge: 4062
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Re: Fiat Ducato mit aufstellbarem Alkoven

Beitragvon WoMoG » Mo 02 Okt 2017 20:29

Hallo,

eigentlich ging es doch um einen aufstellbaren Alkoven ... aber, zum Verbrauch fällt mir,
ich hab ein Dreiliterwohnmobil .

Gruß Arno

... 2996qcm, um genau zu sein ...
Einst mit Kleinst-SUV und Dachzelt , nun mit dem ProjeGt unterwegs
WoMoG
Experte
 
Beiträge: 144
Registriert: Sa 18 Jan 2014 23:06

Re: Fiat Ducato mit aufstellbarem Alkoven

Beitragvon Anton » Di 03 Okt 2017 08:59

WoMoG hat geschrieben:Hallo,

eigentlich ging es doch um einen aufstellbaren Alkoven ... ..



Hallo

richtig, ging es!

Aber wie schnell lässt man sich dazu hinreißen abzuschweifen. :shock:

Vorschlag: Zurück zum eigentlichen Thema. :wink:


VG

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!
Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
 
Beiträge: 1265
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Eslohe - Niedersalwey

Re: Fiat Ducato mit aufstellbarem Alkoven

Beitragvon nunmachmal » Mi 04 Okt 2017 17:16

Ruhig ist es zur Zeit. Ich habe auch nicht all zu viel zu berichten.
Die vordere Abstützung wurde montiert und angeschlossen, hinten habe ich noch keinen Plan.
Wollte erst hinten die Achse von oben drücken, ihn auf den Reifen stehen lassen und vorne eine Stütze in der Mitte. Aber auf der Achse hatte es nicht ganz den gewünschten Platz und vorne haben sich zwei Plätze angeboten. Leider habe ich vergessen Bilder zu machen...... :oops:
Heute die Montage der Heizung vorbereitet. Anstatt eines T-Stückes wurde ein extra Saugrohr montiert. Auf dem Bild unten links ist der Stutzen mit dem Gummischlauch und der weißen Leitung.
Bild
Die Heizung liegt auf dem Rahmen und der Bogen mit der Innenraumansaugung liegt proforma, muss zum verkabeln nochmal raus. Dann wird auch gleich der Holm konserviert.
Bild
Soweit auf meiner kleinen Baustelle

Gruß Nunmachmal
Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
 
Beiträge: 2228
Registriert: Fr 14 Jan 2011 23:22
Wohnort: 74321 Bietigheim-Bissingen

Re: Fiat Ducato mit aufstellbarem Alkoven

Beitragvon dreamteam » Mi 04 Okt 2017 19:06

Ich würde dir raten, bevor du das ganze verbaust, die Heizung in Kombi mit den HT Rohren in voller Laufkraft zu testen.
Ich denke das es keine gute Idee ist HT Rohre gleich am Ausgang der Heizung zu verwenden. Wegen der grossen ausströmenenden Hitze. HT Rohre sind für bis ca. 100°C geeignet.
Nicht das dir das Ding da weg schmilzt...

Persönlich würde ich in dem Fall überhaupt auf HT Rohre verzichten, obwohl es eine extrem entgegenkommende und günstige Lösung zu sein scheint.
Auch wenn man möglicherweise entstehende Giftstoffe riechend nicht wahr nimmt, heisst es nicht das deswegen auch harmlos sind. Nur mal so am Rande...
LG,
Beni

You weren't born just to pay taxes and die...
One life, live it!
Benutzeravatar
dreamteam
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 751
Registriert: Sa 30 Jan 2010 11:50
Wohnort: Slowenien

Re: Fiat Ducato mit aufstellbarem Alkoven

Beitragvon nunmachmal » Mi 04 Okt 2017 19:16

Ehmmm.... Ich sauge aus dem Innenraum mit dem HT-Rohr. Die Warmluft strömt auf der anderen Seite später über einen Verteilerkasten in den Fußboden. Der hält dann die Temperatur aus.

Gruß Nunmachmal
Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
 
Beiträge: 2228
Registriert: Fr 14 Jan 2011 23:22
Wohnort: 74321 Bietigheim-Bissingen

VorherigeNächste

Zurück zu Rund um die Leerkabine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Anton und 7 Gäste