Fuso Canter Trimobil

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers

High Tec....

Beitragvon ThomasFF » Di 30 Mai 2017 20:21

...meint in diesem Zusammenhang nur, die vorhandenen Ressourcen zur Gewichtseinsparunng nutzen zu müssen, wobei auch höhere Preise in Anspruch genommen werden.

Gegen den gekauften Fuso ist ja nichts einzuwenden...gegen den richtet sich meine Kritik nicht....und ich wäre voll einverstanden, wenn du dessen Gewichtsgrenzen auschöpfen würdest.

Aber ich hab ja im ersten Posting gesagt, dass ich keine Probleme damit habe, wenn meine Anregungen bei dir nicht auf Interesse stoßen. Du hast drüber nachgedacht.. "was will der Jeck da von mir?"... und dabei rausbekommen, dass Du nix damit anfangen kannst.... völlig ok...

Mach dein Ding und sei erfolgreich...... :D
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!
ThomasFF
womobox-Guru
 
Beiträge: 4090
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Re: Fuso Canter Trimobil

Beitragvon ThomasR » Di 30 Mai 2017 22:05

Servus Thomas,

wie gesagt: das mit dem high tec kann ich tatsächlich nicht nachvollziehen, weil wir hier von Materialien reden, die ja teilweise schon in Serienfahrzeugen verbaut werden. Und außer dem etwas mehr Glasanteil oder Gewebe in der Deckschicht ist ja nichts besonderes dran. Es geht auch mehr Geld drauf, ist auch klar, aber mit Unterhalt für ein extra Fahrzeug auf Dauer, meine ich, deutlich mehr.

Das die Anregung nicht auf Interesse stößt, hätt ich besser umschreiben können/sollen, weil ja Kritik im allgemeinen schon gewünscht ist. Ich finde aber deine Kritik eh nicht persönlich, sondern eher an das System 3,5t und Womo gerichtet. Mag berechtigt sein, aber eins frag ich mich schon: wo ist der Unterschied, ob bei mir im Schein 3,5 oder 4,5 Tonnen steht? Dann bin ich zwar legaler aber deswegen doch auch nicht sicherer unterweg? Und die Gewichtsgrenzen sind real eben nicht bis auf´s letzte ausgeschöpt. Im Schein natürlich schon...

Einen ersthaften schönen Gruß! :wink:

Tom
Benutzeravatar
ThomasR
Experte
 
Beiträge: 62
Registriert: Di 01 Dez 2015 08:19
Wohnort: Niederbayern

Re: Fuso Canter Trimobil

Beitragvon Leerkabinen-Wolfgang » Mi 31 Mai 2017 08:18

Hi Tom,

ich kann Deine Idee vom Multifunktionsmobil gut verstehen - baue ich doch genauso ;-) Allein schon diese ganze Dieselhetzte macht es sinnvoll, Fahrzeuge möglichst schnell ans Ende ihrer Lebensdauer zu bringen, bevor sie nicht mehr fahren dürfen. Mein T5 ist jetzt 10 Jahre alt und hat gerade 120.000km auf dem Buckel. Ich bin jetzt gespannt, was eher die Neuanschaffung eines Untersatzes erfordert: die Gesetzgebung oder die technische Unsicherheit des Fahrzeugs. Wenn ich zukünftig mit der Kabine auf der Pritsche die doppelte Laufleistung schaffe, wird mich der Bus immer noch 8 -10 Jahre begleiten...
Aber: am Ende der 10 Jahre ist meine Kabine gerade eingewohnt und ich kann sie relativ einfach auf ein anderes Fahrzeug versetzen...

Grundsätzlich gehöre ich der Fraktion an, die sagt, daß Ihr Fahrsicherheit wichtig ist - und das bedeutet, das Fahrzeug möglichst nicht an seine Grenzen zu bringen. So kommt eine Luftfeder für mich mehr wegen des gesteigerten Fahrkomforts als wegen einer Auflastung in Frage. Je geringer das Gewicht, desto kürzer der Bremsweg und desto sicherer kann man noch irgendwo ausweichen, wenn' drauf an kommt. Deshalb versuche ich auch, so leicht wie irgend möglich zu bauen (ich habe gerade Balsa-Sperrholzplatten-Muster für den Möbelbau bekommen). Tom, Deine Situation ist Deine Situation, und es wird immer jemand geben, der Deine Vorstellungen besser und andere, die sie nicht so gut nachvollziehen können, aber das gehört dazu und ist ja auch das Wichtige, um auch andere Ideen in die eigene Planung integrieren zu können...

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
04.- 06. Mai 2018: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (01.-04.Juni 2018): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (22.09.18): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*
Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
 
Beiträge: 5269
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen

Re: Fuso Canter Trimobil

Beitragvon Dejay » Mi 31 Mai 2017 08:24

Falls ich mal hier so querfragen darf, was ist denn diese Dieselhetze? Ist da wegen dem VW Skandal plötzlich Gegenwind? Ist die Umweltschädigung von Diesel urplötzlich schlechter als bisher angenommen? Auch bei LKWs? Was kommt denn da auf Dieselmotoren zu? Hoffe ja Batterietechnik und Preise entwickeln sich fleißig weiter damit man irgendwann auch LKWs auf Elektro umrüsten kann.
Dejay
Experte
 
Beiträge: 62
Registriert: Do 27 Apr 2017 05:07

Re: Fuso Canter Trimobil

Beitragvon Leerkabinen-Wolfgang » Mi 31 Mai 2017 08:35

Na ja, die ganze Umweltplakettengeschichte. Und jetzt wird über die blaue Plakette diskutiert, die wieder die Dieselfahrer betrifft. Und dann natürlich die Trickserei bei einigen Fahrzeugherstellern, die die Stimmung auch nicht gerade zugunsten des Diesel ändern. Inzwischen gibt es auch Untersuchungen, das die modernen Benzindirekteinspritzer weit weniger schadstoffarm als gedacht sind und daß man gegen die auch etwas tun müßte... Man kann sich derzeit einfach nicht sicher sein, morgen noch mit einem Fahrzeug fahren zu dürfen, das man sich gestern gekauft hat. Also bleibt nur eins: die Kiste so früh 'runter zu fahren', daß man zum nächsten Verbot sowieso ein neues Fahrzeug braucht.

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
04.- 06. Mai 2018: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (01.-04.Juni 2018): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (22.09.18): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*
Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
 
Beiträge: 5269
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen

Re: Fuso Canter Trimobil

Beitragvon Anton » Mi 31 Mai 2017 09:33

Leerkabinen-Wolfgang hat geschrieben: Also bleibt nur eins: die Kiste so früh 'runter zu fahren', daß man zum nächsten Verbot sowieso ein neues Fahrzeug braucht.



Guten Morgen,

und wer soll das bezahlen? :(


viele Grüße

Alteisenliebhaber Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!
Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
 
Beiträge: 1278
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Eslohe - Niedersalwey

Re: Fuso Canter Trimobil

Beitragvon mrmomba » Mi 31 Mai 2017 11:00

=> Ich fahre mit roter Plackete durch grüne Umweltzonen

ich bin Gangstaz-Sytle!


... oder einfach nur bekloppt

... oder nicht wohlhabend für ein neues Auto

... oder vernarrt in die alte Bora

... oder weil ich weiß, das mein Auto grobstaub produziert (kann man mit Kerblech wegfegen)

Und selbst wenn es die Himmelblaue gibt, werd ich das weiter tun.

Statt Verbote sollten die lieber mal über Intelligente Verkehrsführung nachdenken, dafür reichen die 3 Erbsen in den Köpfen der Weltfremden öffentlichen Dienstmitarbeiter und Politiker meist nicht.
z.B. einfach mal ein Aktionen wie Autofrei - am Sonntagsmai
Sonntags in die Stadt gehen - lass das Auto stehen
u.A. einfach mal zwischen 11 und 16 Uhr am Sonntag die Durchfahrt für PKWs verbieten und dafür mit 50% Rabatte von Bussen die Stadt für Radfahrer und Fußgänger interessanter machen.
Auch wir sind im Web unterwegs KLICK
===>Beachtet das WoMoBox Wiki <===
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
 
Beiträge: 1882
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10

Re: Fuso Canter Trimobil

Beitragvon Leerkabinen-Wolfgang » Mi 31 Mai 2017 11:09

Hi Anton:
"und wer soll das bezahlen?" Genau das ist das Problem: die schleichende Enteignung. Und die wird schlimmer, wenn man seine Fahrleistung auf mehrere Fahrzeuge aufteilt. Fahre ich mit meinem Bus im Alltag und auf Tour, ist die Chance, daß ich das technische Lebensende des Fahrzeugs erlebe bevor ich durch irgendwelche Gesetzesänderungen mehr oder minder enteignet werde, deutlich größer, als wenn ich dafür 2 Autos verwende. Ein Grund für die Absetzbarkeit meiner Kabine...

Aber jetzt zurück zu Tom's Thema, ok?

Gruß
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
04.- 06. Mai 2018: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (01.-04.Juni 2018): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (22.09.18): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*
Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
 
Beiträge: 5269
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen

Lass es mich auf den Punkt bringen:

Beitragvon ThomasFF » Mi 31 Mai 2017 22:23

Was mich wirklich besonders stört, ist der Zwang, bei jedem Stück Material, das man in die Hand nimmt, an das Gewichtslimit zu denken.

Vielleicht würde Bier auf einem Tisch zwischen uns zum gegenseitigen Verständnis beitragen, kann sein, es passiert irgendwann... man weiß es nit.
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!
ThomasFF
womobox-Guru
 
Beiträge: 4090
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Re: Fuso Canter Trimobil

Beitragvon wiru » So 04 Jun 2017 09:51

Thomas: es gibt keinen Zwang...Die einen wollen nicht bei jeder Bergstrasse an die Gewichtsbeschränkung denken und bauen deshalb in 3,5t, die anderen nicht bei jedem Bikini (Originalzitat TomasFF) und bauen daher drüber... Wichtig ist nur, dass man realistisch plant und das fertige Mobil in der angestrebten Klasse genug Zuladung hat...

Gesendet von meinem SGP612 mit Tapatalk
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de
Benutzeravatar
wiru
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 938
Registriert: Do 22 Jan 2015 14:39
Wohnort: Treuchtlingen

Re: Fuso Canter Trimobil

Beitragvon nunmachmal » So 04 Jun 2017 10:05

Stimmt. Und dann gibt es Verrückte sie bei der Zulassung auf Wohnmobil auch gleich von 3,0to auf 2,79to ablasten. Es gibt einfach ein paar Leute die genau wissen was sie wollen und die brauchen keine riesige Heckgarage mit Allerlei Technik und Krempel. Ist doch gut so.
Nur einen Satz, den ich vor ein paar Jahren in Bodenheim gehört habe, "Ich nehme einen LKW als Basis dann brauche ich nicht aufs Gewicht achten" lässt mich immer den Kopf schütteln. Ich würde immer aufs Gewicht achten. Jedes unnütze Kilo fehlt irgendwo änderst. Im einfachsten Fall muss es beschleunigt und gebremst werden.

Gruß Nunmachmal
Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
 
Beiträge: 2277
Registriert: Fr 14 Jan 2011 23:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg

Re: Fuso Canter Trimobil

Beitragvon Pelzerli » So 04 Jun 2017 10:27

nunmachmal hat geschrieben:... "Ich nehme einen LKW als Basis dann brauche ich nicht aufs Gewicht achten" lässt mich immer den Kopf schütteln. Ich würde immer aufs Gewicht achten. Jedes unnütze Kilo fehlt irgendwo änderst. Im einfachsten Fall muss es beschleunigt und gebremst werden. ...

... und beim aus dem Sand oder Schlamm ausgraben spürt man jede Tonne ganz besonders. :idea:
Zumal ein leichteres Fahrzeug erst gar nicht eingesunken wäre!

Gruss Pelzer
.
http://dermuger.blogspot.com
Benutzeravatar
Pelzerli
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 410
Registriert: Do 31 Jul 2008 07:56

Gut, dass wir drüber gesprochen haben.....hihi...

Beitragvon ThomasFF » So 04 Jun 2017 10:52

...denn nur so kam die Vielfalt der Herangehensweisen und Meinungen so deutlich zum Vorschein.

Mobile bauen ist Umsetzung der eigenen Denke in Material und Technik.....

Ich hab kürzlich einen Spruch gelesen, ders, glaub ich, ganz gut packt:

"Ich respektiere Deine Meinung....immer.... aber meine ist mir doch lieber!" :lol: :wink:

Es war eine interessante Diskussion, danke Euch dafür.....
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!
ThomasFF
womobox-Guru
 
Beiträge: 4090
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Re: Fuso Canter Trimobil

Beitragvon ThomasR » Do 27 Jul 2017 21:44

Hallo,

bei meinem Projekt geht´s auch weiter. Die Platten sind bestellt (aber erst auf ca. KW 46, vorher gehts zeitlich bei mir nicht), Tür- und Fenstermaße sind beschlossen, für Tür und Klappen ist ein Angebot für´s Rahmenwerk da was passt...

Über was ich in letzer Zeit etwas gegrübelt hab, ist das Bett. Wegen Schlafkomfort war ja vor kurzem erst wieder hier ein Beitrag und da lest man scho immer über positive Erfahrung mit den Frolis/Tellerfedern.

Im Alkoven möchte ich die bei mir auch verbaut, da ist´s auch kein Problem. Aber wie bei der umbaubaren Sitzgruppe lösen? Unter den Sitzkissen seh ich auch kein Problem, aber bei den Lehnen die dann auf den abgesenkten Tisch kommen. Hat da jemand eine gute Lösung bzw. gibts da Lösungsvorschläge?

Ich hab am Anfang überlegt, auf dem Tisch die Frolis fest verbauen, und dann noch eine dünne Tischplatte drüber, wenns als Sitzgruppe genutzt wird. Dann liegt aber wieder ein Teil rum, und stabiler wird der Tisch auch nicht.

2. Überlegung die ich mir vorstellen könnte: ich mach die Frolis an der Lehne bzw. an deren Überzug fest. Hätt den Vorteil, dass ich den Tisch nicht verbauen muss und die Lehen hätten gleich noch eine Hinterlüftung.

Oder hat jemand eine komplett andere Idee ohne Frolis?

Danke und einen Schönen Gruß,

Tom
Benutzeravatar
ThomasR
Experte
 
Beiträge: 62
Registriert: Di 01 Dez 2015 08:19
Wohnort: Niederbayern

Re: Fuso Canter Trimobil

Beitragvon mrmomba » Sa 29 Jul 2017 15:23

Vielleicht kannst du ja mit ein Klappmechanismus leben wie der im T3? Dann kannst du Rückenlehne und Sitzfläche mit den chappys - äh frolics auststatten
Auch wir sind im Web unterwegs KLICK
===>Beachtet das WoMoBox Wiki <===
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
 
Beiträge: 1882
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10

VorherigeNächste

Zurück zu Rund um die Leerkabine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste