Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Picco » Mi 11 Okt 2017 06:50

Hoi zämä

wiru hat geschrieben:Wir haben sogar Schlafanzüge, Treckinghosen etc immer an Bord... Wasser bleibt auch fast das ganze Jahr drin

Hmmm...und wie schafst Du es dass das Wasser in den Schlafanzügen und Treckinghosen bleibt?
8) :wink: :lol:

Nein, i m Ernst: Das Wasser drin lassen ist vom hygienischen Standpunkt her eher nicht empfehlenswert. Ausser für die Keime, die freuen sich darüber...
Benutzeravatar
Picco
Moderator
 
Beiträge: 3814
Registriert: So 28 Nov 2004 11:29
Wohnort: Widnau / Schweiz

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » Mi 11 Okt 2017 07:12

Interessant. Ich hatte bisher auch immer Wasser in den Tanks. Habe 2x 80L.

Ich habe sowas drin https://www.google.de/search?q=wasser+entkeimen&client=safari&hl=de-de&prmd=smivn&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiQ3evA5ufWAhWIVxoKHZdlCmAQ_AUICygD&biw=1024&bih=672&dpr=2#imgrc=6DdjVzJUjpA2pM:

Wenn ich wegfahre lasse ich nur das Wasser ab und fülle frisches auf. Ich würde auch gerne das komplette System trockenlegen, aber das ist doch unmöglich ?
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 713
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon mrmomba » Mi 11 Okt 2017 08:23

haben meine Eltern auch drin.
Das Wasser war gut 2 - 3 Monate alt, als wir das letztes Wochenende genutzt haben,
keine Geschmacksveränderung und auch keine Sch***erei - Und wir haben es zum Zähneputzen nicht abgekocht.
Auch wir sind im Web unterwegs KLICK
===>Beachtet das WoMoBox Wiki <===
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
 
Beiträge: 1882
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon syt » Mi 11 Okt 2017 08:30

Moin,unser Frischwassertank ist auch immer halb voll,(ausser bei Frost,wenn das Fahrzeug nicht beheizt ist )das wird dann alle paar Wochen abgelassen oder raus gepumpt. Dann kommt frisches Wasser dazu,das durch alle Leitungen gespühlt wird. Für frisches Trinkwasser finde ich es sinnvoll,einen kleinen Kanister,Glasflaschen,..... immer frisch zu befüllen.Ist leichter sauber zu halten,als der Tank und die Leitungen im Mobil.
syt
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 271
Registriert: Do 20 Nov 2014 18:11

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon wiru » Mi 11 Okt 2017 22:27

Also ich lasse das Wasser im Haushalt auch in den Rohren stehen und sogar im Boiler... Ist mir zu aufwendig, jeden Tag alle Rohre zu entleeren...Zumal das ja nix bringt, weil das sog. "Frischwasser" ja auch aus dem Lagertank (Druck/Hochbehälter) kommt und dort (je nach Verbrauch) einige Zeit liegt...Von keimen hab ich da noch nie was gehört...
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de
Benutzeravatar
wiru
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 938
Registriert: Do 22 Jan 2015 14:39
Wohnort: Treuchtlingen

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Picco » Do 12 Okt 2017 10:26

Hoi zämä

Jeder wie er will!
Ich arbeite im Bereich Heizung-Sanitär-Lüftung, hauptsächlich in der Planung und Bauleitung.
Dementsprechend kenn ich die Rohre und das Wasser nicht nur von aussen :wink: 8) :lol:

wiru hat geschrieben:Also ich lasse das Wasser im Haushalt auch in den Rohren stehen und sogar im Boiler... Ist mir zu aufwendig, jeden Tag alle Rohre zu entleeren...Zumal das ja nix bringt, weil das sog. "Frischwasser" ja auch aus dem Lagertank (Druck/Hochbehälter) kommt und dort (je nach Verbrauch) einige Zeit liegt...Von keimen hab ich da noch nie was gehört...

Dann sprich mal mit einem der für die Qualität des Trinkwassers zuständig ist, dann hörst Du garantiert was von Keimen! :wink:
Wir sprechen hier ja nicht davon dass das Wasser einige Tage in der Installation ist ohne von frischem Wasser ersetzt zu werden, sondern von Monaten. Das wirst Du in Deinen Hausleitungen kaum haben.
Benutzeravatar
Picco
Moderator
 
Beiträge: 3814
Registriert: So 28 Nov 2004 11:29
Wohnort: Widnau / Schweiz

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon syt » Do 12 Okt 2017 11:14

wiru hat geschrieben:Also ich lasse das Wasser im Haushalt auch in den Rohren stehen und sogar im Boiler... Ist mir zu aufwendig, jeden Tag alle Rohre zu entleeren...Zumal das ja nix bringt, weil das sog. "Frischwasser" ja auch aus dem Lagertank (Druck/Hochbehälter) kommt und dort (je nach Verbrauch) einige Zeit liegt...Von keimen hab ich da noch nie was gehört...


Moin wiru,wenn ich nach drei Wochen Urlaub nach hause komme,würde ich das abgestandend Wasser aus den Leitungen auch nicht gleich trinken,und erstmal alle Hähne öffnen und mit frischem Wasser durch spühlen.Erst dann den ersten Tee auf setzen :wink:
syt
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 271
Registriert: Do 20 Nov 2014 18:11

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » Do 12 Okt 2017 17:14

Ich bin gerade am Vorbereiten der GFK-Sandwichreparatur (ich habe innen ja eine große Ablösung der Deckschicht vom Schaum). Beim Hersteller habe ich darum am 2.11. einen Termin zur Reparatur. Zum Schutz der fertigen Möbel und Wände um die Reparaturstelle, aber auch auf die betroffene, fertig lackierte Wand selbst, möchte ich eine Adhäsionsfolie anbringen.
Im www finde ich nur Folien für Blickschutz usw. das ist für meinen Zweck in Anbetracht der benötigten Menge recht teuer. hat vlt. jemand von euch einen Tip für mich wo man sowas als Rollenware herkriegt?
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 713
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon mrmomba » Do 12 Okt 2017 17:17

Leider keine ad-was Folie, aber im Baumarkt gibt es von Go-in billige Malerfolie 4*6 Meter für 1 oder 2€
Auch wir sind im Web unterwegs KLICK
===>Beachtet das WoMoBox Wiki <===
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
 
Beiträge: 1882
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon huebi » Do 12 Okt 2017 17:21

Transferfolie fuer Aufkleber (nach dem Schneidplotter und dem Entgittern muessen die Aufkleber ja irgendwie unverrutscht aufgeklebt werden) waere jetzt so mein Gedanke.
Die Folie haftet gut, klebt aber nicht wirklich fest und laesst sich leicht wieder entfernen.
Stretchfolie ist ja auch nur eine starke (Adhaesions-)Frischhaltefolie, die mir fuer Deinen Zweck deutlich zu wenig haftet.
Sollte es beim T-Shirt Bedrucker geben.
huebi
Junior
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 15 Nov 2016 03:16

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » Do 12 Okt 2017 17:37

die Folie muß gut haften und gut wieder ablösbar sein (ohne Kleber). Es werden Löcher in die Wand gebohrt durch die wässriger Kleber zwischen Schaum und GFK gespritzt wird. Danach wird das GFK auf den Schaum "aufmassiert" bis der Kleberüberschuß wieder austritt. Dieser Kleber würde mir ja die ganze Wand versauen. Wenn die Adhäsionsfolie drauf ist, kann ich diese zum Schluß einfach abziehen und ich muß nur die Löcher verspachtel/ausbessern.
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 713
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » Do 12 Okt 2017 21:43

Diese Woche habe ich wieder bisserl mit Kleinkram gespielt. 3D-Druck ist einfach geil !

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 713
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » Sa 21 Okt 2017 19:47

kommende Woche werde ich die Reparatur der Sandwichwand vorbereiten, habe mir jetzt 2 verschiedene Schutzfolien bestellt um die fertig lackierte Wand vor dem Kleber zu schützen. Da an der Wand die Halter für die Duschstange und den Seifenhalter angeklebt sind, muß ich eine plane Holzplatte mit entsprechenden Aussparungen bauen. Diese wird dann nach dem Einspritzen des Klebers gegen die Wand gedrückt damit es eine plane Wand wird nach der Verklebung.
Die letzten Tage habe ich noch Kleinkram gemacht. Halter für das Ladegerät von Akkuflex und -schrauber, Halter für den Handstaubsauger usw.
Das Zeug habe ich heute vorbereitet zum lackieren, am Montag kommt Farbe drauf.

Bild

Bild


Ende der Woche fahr ich noch 3-4 Tage weg (Tipps willkommen), am 4. und 5.11. wird die Sandwichwand hoffentlich endgültig repariert. Über Winter werde ich dann an der Hinterachse die Federn abändern ( ich fahre ja mit 4cm Distanzklötzen zwischen Federn und Achse rum) sowie die restlichen Staufächer bauen unter der Kabine.
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 713
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » Mi 25 Okt 2017 21:36

obiges Kleinkramzeug wurde heute größtenteils montiert. Den Bedienknopf am Bedienpanel für die Truma Combi hatte ich ab und an versehentlich mit dem Bein betätigt, deshalb kam da ein Rahmen drumrum, jetzt paßt das.

Bild

Bild


Innen im Staufach sah das so aus, die Kabel waren ungeschützt.

Bild


Jetzt sollte nichts mehr passieren mit dem Blech davor.

Bild


Im obersten Staufach des Hochschranks sah es ähnlich aus, Gefahr erkannt, Gefahr gebannt :-)

Bild

Bild


Im "Technikraum" wurde das Schnelladegerät für die Akkuflex und den Akkuschrauber angebracht, darunter eine kleine Ablage für Staubsaugerzubehör und Ersatzakku.
Im Technikschacht daneben hatte ich noch Platz, da bekam der Staubsauger seine Ladehalterung.

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 713
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » Do 26 Okt 2017 20:51

Heute in einer Woche fahre ich ja zum Plattenhersteller um die GFK-Ablösung innen in der Dusche (1,6x0,5m!) beheben zu lassen. Dazu habe ich eine Platte gebaut die nach dem Hinterspritzen der Platte mit Kleber auf die Wand aufgelegt, und mit Holzleisten gegen die Duschwandprofile abgestützt wird, damit die Wand auch wieder plan wird.
Die Aussparungen sind für die Halterungen, die an der Duschwand bereits angeklebt sind.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Für das Verlängerungskabel habe ich mir ein Brett gemacht, so richtig glücklich bin ich nicht damit, da es recht umständlich aufzuwickeln ist (20m).
Mal sehn ob es sich bewährt, ne Kabeltrommel nimmt mir aber zu viel Platz weg.
Ich gehe eh davon aus, daß, sobald Solar auf dem Dach ist, ich keine Fremdeinspeisung mehr benötige.

Bild

Bild


Für Rangiererei habe ich mir 2 Spiegel gemacht, die ich aus dem Fenster halten kann um vorne oben die Kabinenkanten zu sehen wenns mal eng zugeht. Die hinteren, oberen Dachkanten sehe ich ja dank der Towingmirrors.

Bild


Die Fernbedienung für die RGB-Beleuchtung purzelt nun auch nicht mehr herum

Bild

Bild

Am Samstag fahr ich für ein paar Tage an die Maginot-Linie, ich war da noch nie.
Schau mer mal....
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 713
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

VorherigeNächste

Zurück zu Rund um die Leerkabine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste