XXXL-Kabine

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers

Re: XXXL-Kabine

Beitragvon Pelzerli » Fr 07 Jul 2017 11:29

jan_b hat geschrieben:... Habt ihr überhaupt Gewichtsbeschränkungen? ...

... und wenn ja, wie wiegt die Wasserpolizei ein Boot? :mrgreen:

Gruss Pelzer
.
http://dermuger.blogspot.com
Benutzeravatar
Pelzerli
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 404
Registriert: Do 31 Jul 2008 07:56

Re: XXXL-Kabine

Beitragvon Leerkabinen-Wolfgang » Fr 07 Jul 2017 12:03

... na ja, jedes Boot säuft ab, wenn man es überlädt. Aber das Risiko ist doch deutlich geringer als bei einem Landfahrzeug.

Ohne zurück zu blättern meine ich, daß die Pontons etwa 15m lang und rund 1m breit sind. Sinkt der Ponton 10cm ins Wasser ein, verdrängt er 1500l Wasser - beide Pontons zusammen also 3000l. Das Gewicht dieses verdrängten Wassers - also 3t - werden benötigt, um die 10cm Eintauchtiefe zu erreichen. Also kann Peter's Bruder sich ganz grob 10t Gesamtgewicht erlauben, und das Boot sinkt dann gerade 30cm ins Wasser. Da kann man schon recht üppig planen... ;-)

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
04.- 06. Mai 2018: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (01.-04.Juni 2018): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (22.09.18): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*
Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen

Re: XXXL-Kabine

Beitragvon Pelzerli » Fr 07 Jul 2017 12:23

Bei Booten ist (vor allem) die Länge massgebend für den erforderlichen Führerschein. 15 Meter ist für die meisten Leute das Erlaubte.
Die Breite und die Höhe sind frei, jedoch beschränken Brücken und Kanäle diese Ausmasse. Und natürlich die Physik.

Gruss Pelzer
.
http://dermuger.blogspot.com
Benutzeravatar
Pelzerli
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 404
Registriert: Do 31 Jul 2008 07:56

Re: XXXL-Kabine

Beitragvon nunmachmal » Fr 07 Jul 2017 17:43

Hallo Jan und andere Mitleser,

Wir rechnen mit ca. 13to und die Rümpfe sind 1,25m breit. Die 15m Rumpflänge sind dem "Führerschein" geschuldet, die 5m Breite den kleinen Schleusen in den Kanälen. Die Balkone vorn und hinten zählen nicht zur Länge. Die Höhe ist durch diverse Brücken begrenzt. So kann ein bestimmter Kanal in Frankreich nur mit vollen Tanks gefahren werden, wenn meine Berechnungen stimmen.

Gruß Nunmachmal
Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
 
Beiträge: 2254
Registriert: Fr 14 Jan 2011 23:22
Wohnort: 74321 Bietigheim-Bissingen

Re: XXXL-Kabine

Beitragvon Leerkabinen-Wolfgang » Fr 07 Jul 2017 18:18

Hi Peter,
nunmachmal hat geschrieben:...So kann ein bestimmter Kanal in Frankreich nur mit vollen Tanks gefahren werden, wenn meine Berechnungen stimmen.
Oooch, da gibt es notfalls bestimmt den einen oder anderen Gast, den man temporär an Bord nehmen könnte... ;-)

Aber mit meiner Gewichtsabschätzung lag ich da wohl schon ganz gut....

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
04.- 06. Mai 2018: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (01.-04.Juni 2018): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (22.09.18): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*
Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen

Re: XXXL-Kabine

Beitragvon nunmachmal » Fr 07 Jul 2017 19:25

Hier mal ein Bild der Wasserpumpen
Bild
und der Solarregler
Bild

Gruß Nunmachmal
Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
 
Beiträge: 2254
Registriert: Fr 14 Jan 2011 23:22
Wohnort: 74321 Bietigheim-Bissingen

Probleme mit Solarregler?!?

Beitragvon nunmachmal » Do 13 Jul 2017 13:06

Hallo Leute.
Wir haben Probleme mit der Solaranlage.
Diese wurde vor einigen Tagen von mir in Betrieb genommen. Meinem Bruder habe ich erklärt das an dem Solarregler 3 Anschlußpaare sind. Einmal Plus/Minus Solarzellen, einmal Plus/Minus Batterie und einmal Plus/minus Verbraucher. Das mit dem Verbraucheranschluß hat anscheinend nicht funktioniert, daher hat mein Bruder die Spannungswandler an die Batterien geklemmt. Nun war Testlauf, ein Elektriker hat eine Steckdose in Betrieb genommen und diese wurde mit 2000W belastet. Nach wenigen Augenblicken haben die Wandler abgeschalten. Es herrschte große Ratlosigkeit, da der Elektriker sich mit 12 Volt nicht recht auskennt. Versuchsweise wurden die Solarzellen abgeklemmt und oh Wunder der Belastungstest ging. Der Wandler liefert ohne Probleme die geforderten 2000 Watt bei 230 Volt. Somit scheidet als Fehlerquelle die langen, aber recht dicken Kabel von der Batterie zum Wandler aus. Wenn man die Solarzellen anklemmt bricht das System zusammen?????
Ich habe noch keine Meßwerte da ich erst morgen auf das Boot gehe. Donnerstag ist Ruhetag.
Hat jemand solch ein Problem schon gehabt? Wo soll ich beim suchen nach Fehlern ansetzen?

Gruß Nunmachmal.
Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
 
Beiträge: 2254
Registriert: Fr 14 Jan 2011 23:22
Wohnort: 74321 Bietigheim-Bissingen

Re: XXXL-Kabine

Beitragvon dm » Do 13 Jul 2017 13:50

Für alle, die was Größeres vorhaben (da wurde was geändert):

Sportbootführerscheinverordnung (SpFV)

§ 1 Anwendungsbereich

Diese Verordnung gilt:
1. auf dem Rhein:
für Sportboote von weniger als 15 Metern Länge, gemessen ohne Ruder und Bugspriet,
2. auf den übrigen Binnenschifffahrtsstraßen:
für Sportboote von weniger als 20 Metern Länge, gemessen ohne Ruder und Bugspriet,
3. auf den Seeschifffahrtsstraßen:
für Sportboote ohne Längenbegrenzung



--- ist recht neu ---

Quelle: https://www.elwis.de/Freizeitschifffahr ... n/SpFV.pdf


dm
Benutzeravatar
dm
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 304
Registriert: Mi 19 Nov 2003 05:41
Wohnort: Herne (Ruhrgebiet)

Re: XXXL-Kabine

Beitragvon wiru » Do 13 Jul 2017 16:13

Peter: die Reihenfolge des Anschlusses ist für Solarregler kritisch: immer erst Batterien, dann Solarzellen, dann Verbraucher (Hintergrund: der solarregler braucht erst die Batterien, damit er die Systemspannung (12V) erkennt). Sonst schaltet er ab...
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de
Benutzeravatar
wiru
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 931
Registriert: Do 22 Jan 2015 14:39
Wohnort: Treuchtlingen

Re: XXXL-Kabine

Beitragvon nunmachmal » Do 13 Jul 2017 17:30

@Wiru
ist klar, die Ladung der Batterien über die Solarzellen tut ja einwandfrei. Die Batterie hatten zu beginn rund 70% und stehen nun auf 99%.
Nur geht der Spannungswandler nicht, wenn die Solarzellen angeschlossen sind.

Gruß Nunmachmal
Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
 
Beiträge: 2254
Registriert: Fr 14 Jan 2011 23:22
Wohnort: 74321 Bietigheim-Bissingen

Re: XXXL-Kabine

Beitragvon Harty » Do 13 Jul 2017 22:31

wiru hat geschrieben:Peter: die Reihenfolge des Anschlusses ist für Solarregler kritisch: immer erst Batterien, dann Solarzellen, dann Verbraucher (Hintergrund: der solarregler braucht erst die Batterien, damit er die Systemspannung (12V) erkennt). Sonst schaltet er ab...


das ist aber abhängig, welches Fabrikat und welche Solarregler, ob PWM oder MPPT. Es gibt auch S.-Regler, wo die Spannung fix eingestellt werden kann.
Aber das beantwortet noch nicht die Frage von Nunmachmal. Dazu gehören schon einige Aussagen, welche hardware Konfiguration und wie verbaut wurde. Also auch, wo welches Kabel angeschlossen wurde. Bilder helfen da immer. Es ist sonst nicht einfach, eine gute Antwort zu geben.
Rein theoretisch dürfte dieser Fehler nicht sein.

Gruß, H.

PS.: Jetzt habe ich beim hochscrollen auch ein Foto vom Regler gesehen. Sagt mir aber nichts. Die Verkabelung liegt versteckt.
Benutzeravatar
Harty
Experte
 
Beiträge: 71
Registriert: Mo 04 Nov 2013 21:24
Wohnort: Braunschweig

Re: XXXL-Kabine

Beitragvon nunmachmal » Do 13 Jul 2017 22:57

@Harty
Scrolle nach oben (5 Beiträge) und das erste Bild zeigt den Solarregler.
Die Spannungswandler sind nicht wie erst geplant am Solarreglerausgang, sondern an der Batterie, angeschlossen.
Mehr Infos habe ich noch nicht. Werde morgen mal mit einem Meßgerät ein paar Werte einsammeln.

Gruß Nunmachmal
Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
 
Beiträge: 2254
Registriert: Fr 14 Jan 2011 23:22
Wohnort: 74321 Bietigheim-Bissingen

Re: XXXL-Kabine

Beitragvon mrmomba » Fr 14 Jul 2017 08:46

Theorie zum Verbraucheranschluss:
2000W / 12V = 167A
Ich glaube nicht, dass der das Packt! Meist ist doch bei 30A Feierabend.
Entweder Schutzschaltung ODER Gebrutzelt.

(Jetzt folgt noch mehr Theorie mit Blödsinn)
Was ich mir maximal vorstellen kann, dass der Laderegler die Spannung bei dem Lasttest über das erlaubte anhebt und der WR aufgrund von Überspannung aussteigt.

Ich würde jetzt folgendes Machen:
1. Kontrolliert den Loadausgang mit einer Glühlampe
2. Mess bei dem Lasttest die Spannung an den Batterien OHNE Solar
3. Mess bei dem Lasttest die Spannung an den Batterien MIT Solar
4. Sichert die Stromausgänge mit passenden Sicherungen ab.
5. über 24V nachdenken

Code: Alles auswählen
Technical parameters:

    Output Voltage: 12V/24V Automatically voltage
    Rated working current :≤80A
    Solar panels voltage:≤48V
    Full Charge Cut : 13.8V/27.6V
    Low Voltage Cut :10.7V/21.4V
    Temp ompensation: -4mv/℃/cell
    No Load Loses: ≤25mA
    Low voltage recovery(settable): 12.5V/25.0V
    Loop pressure drop: ≤160mV
    Installable maximum cable: (25mm2)
    Working temperature: -10℃~60℃
    Storage temperature: -30℃~70℃
    Temperature requirement: ≤90%,no condensation
    Dimension: 128 mm×188 mm×61 mm
    Mounting hole spacing: 98 mm×178 mm --Φ5
    Weight: 750g

Features:

    Easy operation interface
    PWM charging mode
    Parameter user can reset
    Automatic temperature compensation function
    LCD screen display
    USB 5V charging (for 500mA) for mobile phone.

Package:

    1 x 80A solar charge controller
    1 x Manual
    1 x Temp. Sensor


Rated working current :≤80A <-- Voll doofe Angabe, geteilt auf beiden Ports? Nur auf einen?

Warum habt ihr auch 12V gesetzt ich würde direkt auf 24V gehen?
Da hast du dann keine Stromstärken von 12*167A sondern nur von 24*85A (wo wir auch in der nähe der maximalen Stromstärke kommen)
Beide Batterien in Reihe schließen und den 2. Laderegler dann als Ersatz.
Auch wir sind im Web unterwegs KLICK
===>Beachtet das WoMoBox Wiki <===
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
 
Beiträge: 1847
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10

Re: XXXL-Kabine

Beitragvon nunmachmal » Fr 14 Jul 2017 10:46

Wir arbeiten ohne den Verbraucheranschluß. Der WR ist an der Betterieseite angeklemmt. Die 80A beziehen sich auf die Solarzellen. Daher 2 Stränge a 7 Zellen am Dach und je ein Laderegler. Nachher gehe ich selber messen.

Gruß Nunmachmal
Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
 
Beiträge: 2254
Registriert: Fr 14 Jan 2011 23:22
Wohnort: 74321 Bietigheim-Bissingen

Re: XXXL-Kabine

Beitragvon mrmomba » Fr 14 Jul 2017 11:51

Hallo,

ich bin gespannt, was da an der Spannung unter Last passiert.
Interessant, dass es keine Hinweise gibt welche Stromstärken die Ausgänge überleben.

Ich würde noch immer auf 24V gehen.

bei 12V
du musst bei +30 auf 25mm²
und bei + 50 auf 35mm²
gehen.

hingegen sind es bei 24V zwischen 10mm² und 16mm²

Ich denke aber die Liste ist noch immer aktuell:
1. Kontrolliert den Loadausgang mit einer Glühlampe (warum hat es nicht funktioniert? evtl dat Gerät Kaputt?)
2. Mess bei dem Lasttest die Spannung an den Batterien OHNE Solar (knickt Sie extrem ein??)
3. Mess bei dem Lasttest die Spannung an den Batterien MIT Solar (knickt Sie extrem ein, steuert das Ladegerät dagegen???)
4. Sichert die Stromausgänge mit passenden Sicherungen ab. (Um Schäden zu vermeiden, Sicherungen schützen Leitung und Verbraucher)
5. über 24V nachdenken NEGATIV; einen neuen WR kaufen.
Auch wir sind im Web unterwegs KLICK
===>Beachtet das WoMoBox Wiki <===
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
 
Beiträge: 1847
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10

VorherigeNächste

Zurück zu Rund um die Leerkabine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste