Holzkofferneubau der 2.

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4491
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Ach, Anton,.......

#106 Beitrag von ThomasFF » Do 09 Apr 2015 10:05

...was kümmert mich mein Unsinn von gestern....... aus dem Alter: "Mama, Mama, der fiese Anton hat mir mein Förmchen geklaut !!!!"..... sind wir eigentlich raus, auch wenn es manchmal nicht so scheint.....hihihi.......

Und ich hab in den letzten zwei Wochen einiges erlebt, was mir die absolute Nichtigkeit und Unwichtigkeit solcher Spielchen sehr drastisch vor Augen geführt hat ...... warum soll ich, der sich einbildet, einigermaßen intelligent zu sein, den Unsinn durchhalten?

Wir müssen uns nicht küssen, aber wie erwachsene Menschen miteinander umzugehen, höflich und respektvoll, sollte zu schaffen sein, oder?

Und wenn einem ein Posting zu angriffig erscheint, dann gibt es, bevor man blindwütig drauflos schlägt, immer noch die Möglichkeit, zu hinterfragen: "Du, wie haste das jetzt gemeint. Ich geh zwar davon aus, dass Du mir im Prinzilp nix böses willst, aber es fühlt sich für mich anders an."

Das im Thread oder per PN würd manchen Streit im Keim ersticken. Wie hab ich schonmal in einem Avatar gelesen: Was ich meine, wenn ich was schreibe, weiß ich, aber was der andere drunter versteht, nicht.

"Zerlabermodus" aus.... :wink: :mrgreen:
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
Krabbe
womobox-Guru
Beiträge: 1804
Registriert: Di 23 Nov 2004 12:46
Wohnort: Friedberg / Hessen

Re: Holzkofferneubau der 2.

#107 Beitrag von Krabbe » So 12 Apr 2015 12:13

Hi Anton,

sieht sehr gut aus, die Unterkonstruktion.
Wie Alu-Riffleblech unbehandelt nach 10 Jahren aussieht, kannst Du Dir in Bodenheim am Krabbavan ansehen.
Ich hab das auch nie behandelt.

Auch zur Fragestellung der Kontaktkorrosion von Alu und Edelstahlschrauben, sowie verzinkten Schrauben kann ich mit Praxisbeispielen dienen.
Viele Grüße
Krabbe
(Sachkundiger für Campinggasanlagen)

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1404
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Eslohe - Niedersalwey

Re: Holzkofferneubau der 2.

#108 Beitrag von Anton » So 12 Apr 2015 13:23

Krabbe hat geschrieben:
sieht sehr gut aus, die Unterkonstruktion.
Wie Alu-Riffleblech unbehandelt nach 10 Jahren aussieht, kannst Du Dir in Bodenheim am Krabbavan ansehen.
Ich hab das auch nie behandelt.

Auch zur Fragestellung der Kontaktkorrosion von Alu und Edelstahlschrauben, sowie verzinkten Schrauben kann ich mit Praxisbeispielen dienen.

Hallo

Danke für's Lob!

Leider kann ich mir das ja nicht angucken. Zumindest nicht in Bodenheim. Aber wir werden uns schon noch sehen..............

Isses denn schlimm oder nicht schlimm mit der Korrosion?

Viele Grüße

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Benutzeravatar
Krabbe
womobox-Guru
Beiträge: 1804
Registriert: Di 23 Nov 2004 12:46
Wohnort: Friedberg / Hessen

Re: Holzkofferneubau der 2.

#109 Beitrag von Krabbe » So 12 Apr 2015 16:43

Anton hat geschrieben:
Isses denn schlimm oder nicht schlimm mit der Korrosion?
Also, dass Alu-Riffleblech hat nach 10 Jahren etwas "Pattina" angesetzt. Es glänzt halt nicht mehr, aber viel mehr auch nicht.
Die Kontaktkorrosion macht bei mir bei Alu-Edelstahl keine Sorgen und bei den verzinkten Schrauben (die nur mal ein Provisorium waren) würde ich sagen, es korrodiert hauptsächlich die Schraube, wie sie auch in Holz korrodieren würde.
Viele Grüße
Krabbe
(Sachkundiger für Campinggasanlagen)

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2728
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Holzkofferneubau der 2.

#110 Beitrag von mrmomba » So 12 Apr 2015 17:48

Ich würde das Aluriffelblech mit Plasti-Dip überlackieren, dadurch dass die Deckkraft eher mau ist, wird die Farbe die du darüber tünchst einen schönen, metalischen Glanz erhalten.
Das Zeug ist so ein Flüssiggummi, Und wenn es irgendwann kacke aussieht, ziehst du es einfach ab - und lackierst wieder was drauf :)

Vorteil: NULL Vorbereitung, außer putzen.

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1404
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Eslohe - Niedersalwey

Re: Holzkofferneubau der 2.

#111 Beitrag von Anton » Di 14 Apr 2015 06:48

mrmomba hat geschrieben:Ich würde das Aluriffelblech mit Plasti-Dip überlackieren, dadurch dass die Deckkraft eher mau ist, wird die Farbe die du darüber tünchst einen schönen, metalischen Glanz erhalten.

Hallo,

überlackieren will ich das nicht.

Denn es soll ja auf Dauer ehr so aussehen
krabbe hat geschrieben: dass Alu-Riffleblech hat nach 10 Jahren etwas "Pattina" angesetzt. Es glänzt halt nicht mehr,
Schau'n wir mal. Überlackieren kann ich ja immer noch.

Mit dem Rest der Kontaktkorrosion mach ich mir auch keine so großen Sorgen. Ich hatte schon vermutet das es so aussieht wie auch Krabbe beschrieben hat.



Viele Grüße

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4491
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Es kommt ja auch darauf an......

#112 Beitrag von ThomasFF » Di 14 Apr 2015 11:46

.... wie man das Auto einsetzt...... wer so gut wie nie im Winter bei "gesalzenen" Straßen fährt, wird eher weniger Probleme haben, denn das agressive Medium gehört halt dazu, um Korrosion zu erzeugen.....
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1404
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Eslohe - Niedersalwey

Re: Holzkofferneubau der 2.

#113 Beitrag von Anton » Mi 29 Apr 2015 10:50

Hallo


wenn auch Bodenheim nix wird dieses Jahr, kann ich aber zumindest die Zeit zum Bauen nutzen. :D

Die Wände sind bald geschafft! :D

Eine Wand ist auch schon zusammengebaut, die andern gehen schneller, da alles was an Fensterausschnitten und Anpassungsarbeiten für das Tragwerk gemacht werden musste schon passend vorbereitet ist.

Da ich nicht dauernd auf dem Boden rumkrabbeln wollte und die Wand beim Bauen von beiden Seiten zugänglich sein sollte, haben wir einfach eine Montagewand aufgestellt. So geht das Wände bauen richtig gut.


VG

Anton
Dateianhänge
AB 1.jpg
Montagewand
AB 4.jpg
Zusammenleimen der Außenplatte
AB 8.jpg
Verleimen vom Tragwerk
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2728
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Holzkofferneubau der 2.

#114 Beitrag von mrmomba » Mi 29 Apr 2015 15:04

Sieht verdammt gut aus! Und ich finde es immer wieder klasse, dass du NICHT auf HighEnd-Alu-Dipol-Kompund-Schaumstoff-Leichtbau-Faserplatten-wo-1m²-das-halbe-montassold-kostet setzt!

Aber wie hießen noch die Menschen, die Begnadet in seiner Fachrichtung sind, und zu den 80igern am PC saßen - nicht die negativen Freaks

"Du Nerd" :P

Benutzeravatar
sasisust
womobox-Spezialist
Beiträge: 335
Registriert: Fr 17 Feb 2012 19:49
Wohnort: CH 8416 Flaach
Kontaktdaten:

Re: Holzkofferneubau der 2.

#115 Beitrag von sasisust » Mi 29 Apr 2015 15:21

Ciao Anton wieso hab ich bloss alles am Boden gemacht :( hatte zu wenig Wände ! Sieht super aus, ist bei Dir die raue Seite innen ? :lol: Nicht bei Dir beim Koffer.
Machst du eine Seite ganz fertig mit Isolation und Innenverkleidung bevor sie du aus dem Leimständer nimmst ?
Herzliche Grüsse und hoffentlich bis bald Stefan
Wie dick sind die Platten
Lieber verrückt das Leben geniessen als normal langweilen.

einzigartig anders insolito http://www.insolito.ch

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3894
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

Re: Holzkofferneubau der 2.

#116 Beitrag von VWBusman » Mi 29 Apr 2015 15:23

Hallo Anton,

was nimmst Du für Materialstärken und mit wie viel mm Isolierst Du?
Wenn ich das richtig sehe baust Du die Wände von außen nach innen!?

Wie verbindest Du die Wände miteinander und mit dem Boden und dem Dach?

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1404
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Eslohe - Niedersalwey

Re: Holzkofferneubau der 2.

#117 Beitrag von Anton » Do 30 Apr 2015 10:09

mrmomba hat geschrieben: Und ich finde es immer wieder klasse, dass du NICHT auf HighEnd-Alu-Dipol-Kompund-Schaumstoff-Leichtbau-Faserplatten-wo-1m²-das-halbe-montassold-kostet setzt!
Hallo

das wär auch nix für mich, genauso wenig wie konsequenter Leichtbau, das ist auch nicht mein Ding, da muß man viel zu viele Kompromisse eingehen! :?

Oder zu viel Geld ausgeben... :( :(
sasisust hat geschrieben:wieso hab ich bloss alles am Boden gemacht :( hatte zu wenig Wände ! Sieht super aus, ist bei Dir die raue Seite innen ? :lol: Nicht bei Dir beim Koffer.
Machst du eine Seite ganz fertig mit Isolation und Innenverkleidung bevor sie du aus dem Leimständer nimmst ?
Herzliche Grüsse und hoffentlich bis bald Stefan
Wie dick sind die Platten
Hallo Stefan, wie viel Wände Du hattest weis ich nicht, ich hab so 6 oder 7. :mrgreen: :mrgreen:

Stimmt schon, bei mir ist die raue Seite außen! :wink:

Bei den Kofferwänden ist sie Innen, ich wollte ja nix abkupfern! :wink:

Die Seiten werden so wie zu sehen zusammen gebaut und dann, wenn Fenster, Tür, Staufachklappe und Dach fertig sind auf der Bodenplatte zusammenmontiert.
Die Falze für Fenster und Türöffnungen sind schon im Ständerwerk vorhanden, es müssen also nur noch Flügel gebaut werden. So bekomme ich Fenster, die nur minimal über die Außenwand vorstehen. Maximal etwa 8mm und das auch nur im Scharnierbereich, sonst nur 2mm! 8)

Die Isolierung folgt erst Später, so komme ich noch an die Verbindungsstellen der Seiten und des Dachs.

VWbusmann hat geschrieben:was nimmst Du für Materialstärken und mit wie viel mm Isolierst Du?
Wenn ich das richtig sehe baust Du die Wände von außen nach innen!?

Wie verbindest Du die Wände miteinander und mit dem Boden und dem Dach?
Die Birkensiebdruckplatten sind 9mm, das Fachwerk 4cm, die Isolierung somit auch 4cm. Am Dach und am Boden wird sie etwas dicker. Nicht aus Isolationsgründen, sondern konstruktiv bedingt.

Die Verbindungen werden geleimt und verschraubt, da ist überall reichlich Leimfläche und genug Material vorhanden.

Viele Grüße und viel Spaß in Bodenheim

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1404
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Eslohe - Niedersalwey

Re: Holzkofferneubau der 2.

#118 Beitrag von Anton » Mi 20 Mai 2015 14:45

Hallo,

wegen der Übersicht habe ich dieses Zitat von Beni aus Stefan's Thread übernommen:

dreamteam hat geschrieben:Es riecht stark danach das ich unseren Feuerwehrkoffer benutze und Siebdruck für die Seitenwände verwenden werde. Obwohl meine Idee und unser Wunsch eigentlich in Richtung Naturholz zog, aber irgendwo muss man ja immerwieder Kompromisse eingehen. In dem Fall ist dieser ein ganz guter.
genau, denn ein Massivholz aus schmalen Profilbretten wie er z.B. bei Zirkuswagen gebräuchlich ist, ist sehr Pflegeintensiv und nur bei aufwendiger Konstruktion stabil genug um dauerhaft zu halten.
dreamteam hat geschrieben:Hast Du vllt. einen Kontakt wo man diese beziehen kann? Und/oder evtl. ein Bild oder einen Link zum Querschnitt des Dichtungsprofils? Hast Du die Dichtung dann einfach verklebt oder sitzt es in einer Nut, oder beides?
Dichtungen gibt es im Schreinereibedarf oder beim Fensterbauer. Oder bei Stefan wie er schreibt. Also in einer Schreinerei. :wink:

Wir sind auch ein Stückel weiter gekommen. Die Fensterprofile im Querschnitt sind nur Muster und noch nicht Original. da haben sich noch ein paar Millimeter Änderungen ergeben. Unsere Dichtungen sind auch aus dem normalen Schreinereibedarf, und aber im Flügel eingenutet. Die Profile sind für Fenster, Tür und Klappe gleich. Der "Alurahmen" dient dazu, das keine offenen Kanten der Siebdruckplatte da sind.




VG

Anton
Dateianhänge
AB 9.jpg
Oberfläche vorbereiten zum Lackieren
AB 14.JPG
Fenster / Tür / Klappe unten
AB 15.jpg
Fenster Anschlag (oben)
AB 11.jpg
Alurahmenteile
AB 13.jpg
Alurahmen
AB 16.jpg
Eingebautes Fenster / Ecke
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Benutzeravatar
chrisi
womobox-Halbgott
Beiträge: 683
Registriert: Di 06 Jun 2006 09:24
Wohnort: HO-95233

Re: Holzkofferneubau der 2.

#119 Beitrag von chrisi » Mi 20 Mai 2015 17:48

Wou, Anton, ich zieh den Hut.
bewundernde Grüße
Chris
wir sammeln abgelaufene Verbandskästen aus KfZ, Werkstatt und Büro für unser Projekt in Gambia. Guckst Du: together-in-the-gambia.de

Benutzeravatar
Pelzerli
womobox-Spezialist
Beiträge: 471
Registriert: Do 31 Jul 2008 07:56
Kontaktdaten:

Re: Holzkofferneubau der 2.

#120 Beitrag von Pelzerli » Mi 20 Mai 2015 19:14

Hallo Anton

Deine Holzfenster; hast du keine Angst vor dem Spritzwasser während der Fahrt? Mir scheint das im Sturz etwas problematisch...

Gruss Pelzer
.
http://dermuger.blogspot.com

Antworten