Überland nach Indien

Er mit ihr? Sie mit ihm? Alle zusammen? Nur für's Wochenende? Was auch immer: Hier findet Ihr die Reisepartnerin oder den Reisepartner Eurer Wahl.
Antworten
Message
Autor
muffti
frisch-dabei
Beiträge: 9
Registriert: Mi 26 Jul 2006 23:45
Wohnort: schweiz

Überland nach Indien

#1 Beitrag von muffti » Do 27 Jul 2006 11:49

hallo,

ich fahre mitte september mit meinem umgebauten reisebus mb 303 mach indien

route: schweiz, italien, griechenland, türkei, iran, pakistan, indien

interessiert?

e-mail an: muffti@gmx.ch

marco :wink:

muffti
frisch-dabei
Beiträge: 9
Registriert: Mi 26 Jul 2006 23:45
Wohnort: schweiz

#2 Beitrag von muffti » Di 05 Sep 2006 14:28

Uff, endlich ist meine homepage fertig, :D
zu finden sind fotos und tipps für stellplätze für indien overlanders.
die page wir mit mehr infos und natürlich auch fotos von meiner nächsten reise akualisiert.

mit dem newsletter könnt ihr reiseberichte bestellen.

viel spass beim gucken.

marco :wink:

p.s. abfahrt dieses jahr ist der 22. september

http://www.marcosbus.com

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4474
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

uijuijuijui

#3 Beitrag von ThomasFF » Di 05 Sep 2006 15:00

Hallo Marco,
ganz schönes Geschütz für die vielen Naturstraßen auf Deinem Weg.....

Mal ne Frage, kannst Du den per Luftfederung anheben oder hast Du Schlittenkufen gegn das Aufsetzen drunter? :?: :roll:
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

muffti
frisch-dabei
Beiträge: 9
Registriert: Mi 26 Jul 2006 23:45
Wohnort: schweiz

Überland nach Indien

#4 Beitrag von muffti » Di 05 Sep 2006 18:24

hallo Thomas,

ja ich kann den bus ca. 12 cm anheben. natürlich ist es trotzdem nicht möglich überall hin zu kommen. dafür habe ich dann meine xt dabei.... :wink:

marco

Benutzeravatar
achim
Experte
Beiträge: 123
Registriert: Mi 30 Apr 2003 21:06
Wohnort: Hamburg

#5 Beitrag von achim » Sa 09 Sep 2006 20:30

Hallo Marco,
eine schöne, sicher auch sehr interessante Reise hast Du vor.

wielange wirst Du unterwegs sein?

+ ich freue mich schon, etwas von Deiner Reise zu lesen.

machs gut....
und nette Grüße
vom achim

Benutzeravatar
hongkong joe
Junior
Beiträge: 35
Registriert: Mi 08 Mär 2006 19:18
Wohnort: 35630 Ehringshausen

#6 Beitrag von hongkong joe » Fr 15 Sep 2006 16:38

Servus,

diese reise schwebt mir auch noch vor.
leider muss ich noch einige Jahre warten.
Kinder noch zu klein, gehen in die Schule
und arbeiten muss ich auch noch.
Gruss Joe

Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel.
(Konfuzius Chin. Philosoph 551 - 479 v. Chr. )

muffti
frisch-dabei
Beiträge: 9
Registriert: Mi 26 Jul 2006 23:45
Wohnort: schweiz

Überland nach Indien

#7 Beitrag von muffti » Di 29 Mai 2007 19:36

hallo zusammen,

bin seit 2 tagen wieder zurück und werde baldmöglichst neue fotos und auch einen bericht zur reise online stellen.

bis bald

marco :wink:

Benutzeravatar
paulikxp
womobox-Spezialist
Beiträge: 318
Registriert: Di 14 Feb 2006 20:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: uijuijuijui

#8 Beitrag von paulikxp » Mi 30 Mai 2007 09:15

Thomas Frizen-Fischer hat geschrieben:Hallo Marco,
ganz schönes Geschütz für die vielen Naturstraßen auf Deinem Weg.....

Mal ne Frage, kannst Du den per Luftfederung anheben oder hast Du Schlittenkufen gegn das Aufsetzen drunter? :?: :roll:
Hi Thomas,

ich selbst kenne die Strecke nicht, kenne aber einige Leute, die die Strecke in den vergangenen 30 Jahren teilweise etliche Male gefahren sind. Und die waren mit 10m-Lkw unterwegs oder mit L319 oder ähnlichem. Das letzte Mal vor 1 1/2 Jahren, da gab's mit Straßen überhaupt keine Probleme mehr, alles befestigt. Allerdings hatte es der Fahrer auch eilig, nach Nepal zu kommen und ist die schnellste Strecke gefahren ohne Abstecher. "Dummer Kerl" könnte man da fast sagen, bei dem, was da am Wegesrand so alles zu sehen gewesen wäre...

Björn
Ausbaufotos von Willi unter http://willimobil.wordpress.com

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4474
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

ja, aber....

#9 Beitrag von ThomasFF » Mi 30 Mai 2007 14:46

Hallo Björn......

na klar trifft es heute mehr oder weniger zu, dass man fast überall hin kommt auf Wegen, die mit zivilen Fahrzeuge befahren werden können. Aber lies mal die Beschreibungen von Juzi nach Sibirien, da braucht es ja nur eine kleine Umleitung oder ein Abweichen von der Hauptstraße und Du bist für einen hochbeinigen Allrad mit Längs- und Quersperren und notfalls Schneeketten und eine 7,5 t Seilwinde mit 50 m Drahtseil sowas von dankbar..... :roll:

Juzi: www.ziemann-gmbh.de/reisen
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

muffti
frisch-dabei
Beiträge: 9
Registriert: Mi 26 Jul 2006 23:45
Wohnort: schweiz

Strassenverhältnisse

#10 Beitrag von muffti » Mi 30 Mai 2007 21:12

tja ihr habt beide recht, obwohl so richtig allrad könnte man höchstens auf 2% der strecken welche man fahren könnte brauchen.
die strassen sind zwar manchmal voll mit schlaglöchern aber zum allergrössten teil befestigt. es gibt auch recht viele moderne gut ausgebaute strassen welche einen vergleich mit europäischen strassen nicht zu schäuen brauchen.

natürlich könnte man mit einem allradtruck auch an orte hinfahren welche ich mit meinem bus nie erreichen kann, aber dafür nimmt man in kauf: relativ hoher dieselverbrauch, nicht gerade guter fahrkomfort, weniger platz und einiges mehr.

für solche orte habe ich meine xt 600 dabei :wink:

gruss

marco 8)

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4474
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

is scho recht....

#11 Beitrag von ThomasFF » Mi 30 Mai 2007 23:57

Tja, mein lieber Großmufti, wenn Du in eine der 2% - Situationen gerätst........ ;-((( Aber man kann wegen denen nicht mit einem Dakar - Auto unterwegs sein.....

Wobei, der 4x4 MAN, wie ihn Juzi fährt, ist vom Federungskomfort her schon nicht übel wegen der großen Federwege, den Rest besorgen die superbequemen ISRI mit Luftdruckfederung und Gurt am Sitz. Aber mit dem Verbrauch hast Du natürlich recht, die 400 Kilo zusätzliche Zahnräder wollen bewegt werden, das kostet zwischen 10 und 20% Zuschlag....

Wenn Du einen preiswerten Russen als Basis nimmst, was bei Fahrten in Sibirien wegen der einfacheren Technik mit kaum Elektronik und den verfügbaren Werkstätten durchaus Sinn machen würde, dann bezahlst Du die Differenz zum MAN oder Mercedes im Verlauf der Jahre in kleinen Raten über den Spritpreis, denn für niedrigen Verbrauch sind auch die modernen Ural nie Vorbild gewesen, auch wenn die 50 bis 60 l pro Stunde, die der olle 4320 Dreichaser auf glatter Oberfläche zu sich zu nehmen pflegte, heute nur noch im krassen Gelände ein Thema sind. Die niedrigen Treibstoffpreise in Putins Hinterhöfen versöhnen ein wenig mit der Notwendigkeit, dass einer an Bord einigermaßen gut Russisch können muß, und - natürlich - den Mücken.... :roll:

Die XT für offroad - Einlagen ist natürlich eine tolle Sache, denn die Größe und das Gewicht eines LKW oder Busses setzen der Geländetauglichkeit auch mit Allrad uns Sperren ohnehin natürliche Grenzen. Wo ein Samurai mit ordentlichen Geländeschluffen noch prima hinkommt, kann ein Unimog sogar mit Forststollen schon hängen bleiben..... 1 gegen 5 Tonnen..... die Schwerkraft und die Traktion halt......
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

muffti
frisch-dabei
Beiträge: 9
Registriert: Mi 26 Jul 2006 23:45
Wohnort: schweiz

Webpage

#12 Beitrag von muffti » Sa 21 Jul 2007 17:22

hallo,

musste leider meine webpage nach:

http://www.marcosbus.ch

verschieben :(

wir fahren mitte september wieder nach indien....

interessiert mitzufahren?

e-mail an:

muffti@gmx.ch

marco :wink:

[/img]

Antworten