Fumierung Australien Verschiffung

Hier postet Ihr alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Diskutiert über Eure Enkelkinder, stellt Eure neuste Blumenzüchtung vor oder sagt uns mal die Meinung. Und hier sucht und findet man alles, was nirgendwo anders reinpasst :-)
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
oepfu
Junior
Beiträge: 24
Registriert: Mi 08 Dez 2010 12:48
Wohnort: Nähe Bern, CH
Kontaktdaten:

Fumierung Australien Verschiffung

#1 Beitrag von oepfu » So 07 Okt 2018 16:57

Hallo

Um das Verschleppen eine Mistkäfers von Europa nach Australien zu vermeiden, verlangt die Australische Quarantäne Behörede seit September eine Fumierung von nicht neuen Wohnmobilen.

The sole purpose for this is to avoid the spreading of a significant plant pest - the Brown Marmorated Stink Bug (BMSB). Based on regulations established by the Australian Department of Agriculture (http://www.agriculture.gov.au/import/be ... stink-bugs)

Dabei wird das innere des Womo's während 6 Stunden auf mindestens 50 Grad erhitzt. Um den Innenausbau mache ich mir dabei keine Sorgen. Was ich nicht abschätzen kann, ist die Auswirkung auf elektrische Geräte --> Lithiumbatterie, Batteriecomputer, Wechselrichter, Engel Kühlbox, Batterieladegerät.

Hat jemand bereits Erfahrung mit dieser Fumierung oder weiss Bescheid über die Hitzeresistenz der elektrischen Geräte. Besten Dank für eure Hilfe.

Grüsse, Reto
----------------------------------------------
Impressionen aus dem südlichen Afrika
http://bullockie.ch

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 3840
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Fumierung Australien Verschiffung

#2 Beitrag von holger4x4 » So 07 Okt 2018 17:31

Hi,

also bei Elektrogeräten sehe ich kein Problem. Bis 70°C ist die Mindestspec. von elektronische Bauteilen. Nur sollte dann alles abgeschaltet sein und nichts mehr laufen was noch zusätzlich Verlustleistung erzeugt. Aber der Kühlschrank sollte dann nciht mehr laufen, und auch andere Vorräte werden diese Hochtemperaturlagerung wohl nicht mögen.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine [url=http://www.loeskenweb.de/Womo/index.html]hier[/url], und die neuen Kabine [url=http://www.loeskenweb.de/Womo2/index.html]--> [b]hier[/b][/url]
[img]http://www.loeskenweb.de/Womo/a/all.jpg[/img]

Benutzeravatar
oepfu
Junior
Beiträge: 24
Registriert: Mi 08 Dez 2010 12:48
Wohnort: Nähe Bern, CH
Kontaktdaten:

Re: Fumierung Australien Verschiffung

#3 Beitrag von oepfu » So 07 Okt 2018 20:34

Danke für deine Antwort, Holger.
Während der Fumierung wird alles abgeschaltet (von der Batterie getrennt) sein. Ebenfalls werden keine Vorräte (verderbliche Ware) im Womo sein.
holger4x4 hat geschrieben:
So 07 Okt 2018 17:31
also bei Elektrogeräten sehe ich kein Problem. Bis 70°C ist die Mindestspec. von elektronische Bauteilen.
--> dann bin ich in dieser Beziehung beruhigt.

Grüsse, Reto
----------------------------------------------
Impressionen aus dem südlichen Afrika
http://bullockie.ch

world_is_waiting
Experte
Beiträge: 84
Registriert: Do 09 Jun 2011 19:05

Re: Fumierung Australien Verschiffung

#4 Beitrag von world_is_waiting » Di 09 Okt 2018 22:57

Gilt wohl auch für Neuwagen, der Hamburger Hafen steht jedenfalls voll und ein Hafenarbeiter amüsierte sich köstlich. "Müssen wir alle noch aufbacken"
...

Antworten