Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

Hier postet Ihr alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Diskutiert über Eure Enkelkinder, stellt Eure neuste Blumenzüchtung vor oder sagt uns mal die Meinung. Und hier sucht und findet man alles, was nirgendwo anders reinpasst :-)

Re: Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

Beitragvon nunmachmal » Mi 06 Dez 2017 22:31

Pelzerli hat geschrieben:
ST1100 hat geschrieben:@Pelzer: Das Freycinet-Maß war noch 3,50 m Brückenhöhe.
Durch Wasserstandserhöhungen sollen real aber nur noch 3,20 m über Wasserlinie überall in Frankreich fahrbar sein. ...

So ist es. Mit 3,20 m kommst überall grad noch durch.

Gruss Pelzer
.

3,20m ist aber die Höhe der Brücke in der Mitte. Der Weg nach Frankreich geht durch einen Bogen!!
Genaues weiß ich nicht, müsste meinen Bruder fragen. Der zweifelt die Durchfahrt mit dem neuen Hausboot an.

Gruß Nunmachmal
Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
 
Beiträge: 2277
Registriert: Fr 14 Jan 2011 23:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg

Re: Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

Beitragvon campo » Do 07 Dez 2017 01:27

Hallo Tommy
Dein Designerboot ist schon aber ganz mit Runde Formen.
Zum Vergleich und weils vieleich einfacher zu bauen ist ...du kannst auch designer machen mit rechteckig und gerade Flachen.

https://www.google.be/search?q=steve+jo ... 65&bih=607

PS Philippe Stark ist ein Designer aus Belgien :D
TGM 13290 4x4 in Aufbau
Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 832
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43

Re: Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

Beitragvon Myk » Do 07 Dez 2017 07:25

Na, da gefällt mir aber Tommys Entwurf viel besser als die Yacht von Herrn Jobs ...


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 222
Registriert: So 28 Feb 2016 22:29

Re: Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

Beitragvon Pelzerli » Do 07 Dez 2017 08:39

nunmachmal hat geschrieben: ... 3,20m ist aber die Höhe der Brücke in der Mitte. Der Weg nach Frankreich geht durch einen Bogen!!
Genaues weiß ich nicht, müsste meinen Bruder fragen. Der zweifelt die Durchfahrt mit dem neuen Hausboot an. ...

Jein. Die meisten niederen Brücken sind Balkenbrücken und nicht Bogenbrücken. Mit 3,20 m Höhe kannst du fast alle französischen Kanäle befahren. Ausser bei Hochwasser die Flussabschnitte und zum Beispiel den Canal du Nivernais, der nur knapp 3,00 m Brückenhöhe hat.
Wichtig ist aber zu wissen, dass die Freycinet-Norm längst nicht mehr überall eingehalten wird. Auch beim Tiefgang nicht.

Gruss Pelzer
.
http://dermuger.blogspot.com
Benutzeravatar
Pelzerli
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 410
Registriert: Do 31 Jul 2008 07:56

Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

Beitragvon ST1100 » Do 07 Dez 2017 13:20

Ich bin weder Philipp Starck noch Zaha Hadid.
Nur ein kleiner Amateur, der aber selbst bauen kann, was er entwirft.

Ich hab auch kein 3D-Planungstool, nur Excel, um meine Entwürfe zu machen.

Steve Jobs Kloschüssel war wahrscheinlich teurer als mein ganzes Boot.
Aber ich werd meines noch nutzen im Gegensatz zu Herrn Jobs, der seins nur noch aus der Vogelperspektive sehen kann.

Danke Myk :mrgreen:

Tommy
Zuletzt geändert von ST1100 am Do 07 Dez 2017 19:46, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
ST1100
Experte
 
Beiträge: 177
Registriert: Mo 19 Dez 2016 00:02

Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

Beitragvon ST1100 » Do 07 Dez 2017 19:35

Hier noch die aktualisierten Ansichten.

Stand_Dezember_2017f.jpg


Stand_Dezember_2017e.jpg


Hab heute noch mit der Werft Orka telefoniert. Ein sehr vernünftiger und zugänglicher Bootsbaumeister !!!

Bei ihm 8 Tonnen Zuladung bei 2,5 t Eigengewicht in 4 mm Alu seewasserfest.

Tommy
Benutzeravatar
ST1100
Experte
 
Beiträge: 177
Registriert: Mo 19 Dez 2016 00:02

Re: Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

Beitragvon nunmachmal » Do 07 Dez 2017 20:19

So, ich habe mit meinem Bruder gesprochen. Der Kanal in den Vogesen ist laut Unterlagen mit max. Tiefgang 1,8m und einer Durchfahrhöhe von 3,5m schiffbar. Die zweite oder dritte Brücke ist die Bogenbrücke mit 3,5m in der Mitte. Am Rand deutlich weniger. Es gibt im Netz anscheinend einen Reisebericht mit einer Zeichnung. Nur so am Rande.

Gruß Nunmachmal
Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
 
Beiträge: 2277
Registriert: Fr 14 Jan 2011 23:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg

Re: Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

Beitragvon Urs » Fr 08 Dez 2017 00:49

Hallo Tommy,

Verfolge Dein Projekt schon eine Weile mit...sehr Spannendes Projekt, auch wenn mir persönlich zu viel Wasser da rund herum wäre...alles was eine Badewanne voll übersteigt ist mir eigentlich zuviel Wasser ;)

Aber das musst Du mir jetzt erklären:
ST1100 hat geschrieben:Ich hab auch kein 3D-Planungstool, nur Excel, um meine Entwürfe zu machen.

Willst Du damit sagen dass Du die (2D-)Zeichnungen in Excel zusammengebastelt hast? Also ich hab Excel (bzw. dessen Bruder in LibreOffice) schon für so manche Schandtat missbraucht, aber als Planungstool?

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...
Urs
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 224
Registriert: Fr 10 Dez 2010 00:50
Wohnort: Riedern (GL)

Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

Beitragvon ST1100 » Fr 08 Dez 2017 01:16

Ja Urs - das ist alles Excel - Zeilenhöhe und Spaltenbreite 14 px.

Linien, Füllungen, Formen einfügen und beschriften - alles ganz easy.
Und alles in einer Datei auf verschiedenen Tabellenblättern.
Pläne, Listen, Kalkulationen.

Und nach grösseren Änderungen einfach als neue Version abspeichern.
Aktuell bin ich bei "Grundriss_8.xlsx".
Man achte auf die Änderungsdatümer :)

Dateien.JPG


Einziger Nachteil - Bearbeitung im Open Office geht gar nicht, da OO mit den Excel-Formen nicht umgehen kann.

Tommy
Benutzeravatar
ST1100
Experte
 
Beiträge: 177
Registriert: Mo 19 Dez 2016 00:02

Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

Beitragvon ST1100 » Fr 08 Dez 2017 01:25

Meinen Wohnwagen hab ich noch mit Paint geplant:

Plan_Seitenansicht_Airstream_600px_100cm.png
Benutzeravatar
ST1100
Experte
 
Beiträge: 177
Registriert: Mo 19 Dez 2016 00:02

Re: Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

Beitragvon Urs » Fr 08 Dez 2017 01:38

Cool, danke für die Erklärungen

ST1100 hat geschrieben:Man achte auf die Änderungsdatümer :)

Gut Ding will Weile haben :wink:

ST1100 hat geschrieben:Einziger Nachteil - Bearbeitung im Open Office geht gar nicht, da OO mit den Excel-Formen nicht umgehen kann.

Ich kenne es eher anders herum:
OO kann Negative Zeiten berechnen wo Excel auch Heute noch daran scheitert
OO konnte schon vor einem Jahrzehnt mehr als 3 bedingte Formatierungen, gut kann Excel inzwischen auch, aber lange hat's gedauert.
...
Aber ich hab die Tabellenkalkulationen bisher auch eher zum Kalkulieren als zum Zeichnen benutzt ;)
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...
Urs
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 224
Registriert: Fr 10 Dez 2010 00:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

Beitragvon Picco » Fr 08 Dez 2017 08:36

Hoi Tommy

Hast Du an Beschattung ausserhalb der Gläser gedacht? Denn sonst sitzt Du da in einem Treibhaus mit Barackenklima, da wirds sehr schnell warm und kühlt auch, je nach U-Wert, relativ schnell wieder aus. Das kann schon im Winter unangenehm warm werden da drin.
Benutzeravatar
Picco
Moderator
 
Beiträge: 3814
Registriert: So 28 Nov 2004 11:29
Wohnort: Widnau / Schweiz

Re: Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

Beitragvon Leerkabinen-Wolfgang » Fr 08 Dez 2017 09:51

Hi Tommy,

je länger ich Deinen Plan sehe, um so besser gefällt er mir (wenn ich auch nie dauerhaft auf's Wasser gehen würde)! Einzig bei den Veranden habe ich noch Verständnisprobleme bzw. Überlegungen: Die Frontveranda würde ich vermutlich nicht klappbar, sondern auf Schwerlastauszügen ausziehbar machen. Das hätte den Charme, daß man mit einem eventuellen Geländer oder aufgestellten Stühlen weniger Probleme hätte: die müßten dann nicht durch das ganze Boot weg geräumt werden, sondern könnten einfach auf dem vorderen Teil stehen bleiben, das dann nach hinten geschoben wird.

Und zu Deinem Carport/Heckgarage: Du kommst zwar aufgrund Deiner Länge vielleicht mit 1,8m lichter Höhe hin, aber was, wenn Du einmal einen Dachgepäckträger auf Deinem PKW haben solltest oder ein langes Brett in die Werkstatt schaffen willst? Dann kann die geringe Höhe schnell störend werden. Warum soll die Dachterrasse unbedingt abgesenkt werden? Zwei Stufen mehr sind doch auch kein k.o-Kriterium. Außerdem wird Deine Terrasse mit Sicherheit sowieso höher liegen, da Du mit 10cm hohen Trägern bei 4,8m Carport-Breite kaum eine ausreichende Tragfähigkeit hin bekommen wirst, um dort oben auch mal mit Freunden zu sitzen (übernächstes Leerkabinen-Treffen: auf Deinem Boot! ;-) ).
Da Du Deinen Carport ja als Terrasse verwenden willst (immerhin über 20m² - toll!) würde ich die Heckveranda auch oben anschlagen und als Verlängerung der Terrasse verwenden - noch einmal 10m²!. Unten hinter dem PKW ist es bestimmt weniger schön... Dann den Carport noch mit einem Gründach versehen, und Du kannst sogar immer mit den Füßen im Gras Deine Gerstenbowle genießen... :mrgreen:

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
04.- 06. Mai 2018: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (01.-04.Juni 2018): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (22.09.18): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*
Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
 
Beiträge: 5269
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen

Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

Beitragvon ST1100 » Fr 08 Dez 2017 11:50

Danke Picco für den Hinweis mit den Jalousien - das nehm ich in die Haustechnikliste auf.

Danke Wolfgang für Deine hilfreichen Anmerkungen.

Da ich nur Cabrio fahre, ist ein Dachgepäckträger auf dem Auto kein Thema.

Der Carport ist in Wirklichkeit ein Dachträger für meinen Hobie Cat 16 und evtl ein kleines Beiboot.
Er bekommt Stützen in 2,40 m Abstand. Eventuell sollte ich aber über eine Hubvorrichtung nachdenken.
Dann könnte ich normal mit 2 m Höhe fahren und ihn vor Brücken auf 1,60 herunterfahren.
Dann muss aber die Haustür nach innen aufgehen. Danke für den Gedankenanstoß :D

Für die Dachterrasse soll es auch nen Kran mit 250 kg Traglast geben, um die Boote ins Wasser zu kriegen.
Die Heckterrasse bleibt immer ausgeklappt und dort liegt normal immer das Beiboot.
Auch die Bugterrasse soll in der Regel ausgeklappt bleiben.
Nur auf dem Rhein darf ich maximal 15 Meter Länge fahren und muss beide einklappen.

Zur Historie meiner Planungen seit 2011 mal drei Screenshots:

Stand_November_2011.JPG


Stand_Juli_2012.JPG


Stand_Juni_2015.JPG


Gruß - Tommy
Benutzeravatar
ST1100
Experte
 
Beiträge: 177
Registriert: Mo 19 Dez 2016 00:02

Re: Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

Beitragvon Leerkabinen-Wolfgang » Fr 08 Dez 2017 16:48

Hi Tommy,

ST1100 hat geschrieben:Der Carport ist in Wirklichkeit ein Dachträger für meinen Hobie Cat 16 und evtl ein kleines Beiboot.
Er bekommt Stützen in 2,40 m Abstand. Eventuell sollte ich aber über eine Hubvorrichtung nachdenken.
Dann könnte ich normal mit 2 m Höhe fahren und ihn vor Brücken auf 1,60 herunterfahren.

Uiii,jetzt hast Du mich aber abgehängt: was ist ein Hobie Cat 16 und was soll der Dachträger in diesem Zusammenhang bedeuten? Und wieso mußt Du das Dach um 40cm herunter fahren, um unter den Brücken durch zu kommen? Dein Wohnteil hat doch auch eine Innenhöhe von 2m und bestimmt somit die Bootshöhe...

ST1100 hat geschrieben:Für die Dachterrasse soll es auch nen Kran mit 250 kg Traglast geben, um die Boote ins Wasser zu kriegen.
Die Heckterrasse bleibt immer ausgeklappt und dort liegt normal immer das Beiboot.

Also ist die Heckterrasse nur erweiterter Stauraum für das Beiboot. Ok. Und an den hintersten Träger des Carports kommt ein Kran, um das Boot zu Wasser lassen zu können. Auch klar. Aber gerade dann würde ich auch die Dachterrasse verlängern, um das Beiboot vor Witterungseinflüssen zu schützen - und die Dachterrasse, sprich den Schönwetter-Aufenthaltsraum, zu vergrößern. Und wieso bringst Du den Kran mit der Dachterrassenhöhe in Verbindung? Bei Bedarf wird der Kran einfach aufgerichtet und ist dann auf jeden Fall hoch genug, um Dein Beiboot anzuheben und zu Wasser zu lassen.

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
04.- 06. Mai 2018: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (01.-04.Juni 2018): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (22.09.18): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*
Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
 
Beiträge: 5269
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste