KINO: Weit - Ein Weg um die Welt

Hier postet Ihr alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Diskutiert über Eure Enkelkinder, stellt Eure neuste Blumenzüchtung vor oder sagt uns mal die Meinung. Und hier sucht und findet man alles, was nirgendwo anders reinpasst :-)

KINO: Weit - Ein Weg um die Welt

Beitragvon mrmomba » Mo 13 Nov 2017 11:31

Hallo,

aktuell läuft im Kino der Film, Weit - ein Weg um die Welt.
Ich persönlich fand ihn sehr gut, es ist mehr eine Doku und als independent Film zu verstehen.
Was mich faßniert hat, waren die Bilder von Ländern, zu denen ich mir keine Bilder gemacht habe
ODER
gänzlich falsche Bilder.

Natürlich kann man in Kinofilmlänge nicht in die Tiefe gehen - leider - aber der Film ist genau das,
was ich mir sage, was zu einer netten Doku gehört - auch wenn die Protagonisten sehr present sind.
Die Emotionen, die die Protagonisten wohl zu dem Zeitpunt hatten, werde zum Teil gut rüber gebracht.
(u.a. der Stress den man in Indiens Verkehr hat, wurde auf Grund von Geräusch und Krach gut übermittelt, man war beim zusehen schon genervt)
Schöne Erkenntniss für mich, Russisch ist noch lange nicht tot! Länder wo man es nicht vermutet ist sauberes English der Bewohner vorhanden, ländern mit hoher Entwicklung - u.A. nicht.

Er ist quasi die Verfilmung von Blog die diereisepost.jimdo.com - auch wenn die -so vermute ich- nichts miteinadner zu tun haben :-)

Hat den Film noch jemand gesehen?
Zuletzt geändert von mrmomba am Mo 13 Nov 2017 13:25, insgesamt 1-mal geändert.
Auch wir sind im Web unterwegs KLICK
===>Beachtet das WoMoBox Wiki <===
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
 
Beiträge: 1843
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10

Re: KINO: Weit - Ein Weg um die Welt

Beitragvon Leerkabinen-Wolfgang » Mo 13 Nov 2017 11:47

... wir waren auch letzte Woche in dem Film. Nicht meine Art des Reisens, so hart (zu uns selbst) sind wir wirklich nicht drauf. :roll: Aber der Film zeigt, was man erleben kann, wenn man sich auf die Menschen einläßt! Von den bereisten Ländern sieht man nicht soooo viel, aber das Erleben der Länder, das kommt gut rüber.

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
04.- 06. Mai 2018: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (01.-04.Juni 2018): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (22.09.18): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*
Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
 
Beiträge: 5230
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen

Re: KINO: Weit - Ein Weg um die Welt

Beitragvon Varaderorist » Mo 13 Nov 2017 16:14

Wir haben den Film vor einigen Wochen gesehen und waren begeistert.

Insbesondere faszinierte uns diese Art des "ballastfreien" Reisens und die damit zwangsläufig verbundene Nähe zu den Menschen.
Ich glaube hautnäher (teilweise im wahrsten Sinne des Wortes) kann man eine Region und seine Menschen nicht kennenlernen.

Besonders erstaunlich fanden wir dann nach der Rückkehr der beiden mit ihrem unterwegs geborenen Kind nach Europa, dass Sie dann noch von Barcelona aus zu Fuß zurück nach Freiburg gewandert sind.

Ein unbedingt sehenswerter Film!

Mittlerweile sind wir mit knapp unter 60 aber wohl zu bequem für diese Art des Reisens......wie man an unserem Projekt sehen kann........ :mrgreen:
Gruß vom Niederrhein
Michael
Benutzeravatar
Varaderorist
Experte
 
Beiträge: 141
Registriert: Do 10 Dez 2015 20:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: KINO: Weit - Ein Weg um die Welt

Beitragvon Rolf1 » Mo 13 Nov 2017 17:05

uuups, jetzt war mein Beitrag irgendwie weg...

Also nochmal...

Ich war schon vor Monaten auf Empfehlung eines Kollegen in dem Film und war erstaunt (positiv überrascht), dass der ja quasi überall läuft!
Der Kollege hatte den Filmemacher bereits vor der Reise kennengelernt und sich über die geplante Reise unterhalten - und eben seine Webadresse/Blogadresse notiert und die Reise so ständig verfolgt. Irgendwan kam dann wohl die Idee auf, auch einen Film mit Crowdfunding daraus zu machen - woran sich mein Kollege natürlich beteiligt hatte.

Es ist nicht meine Art zu reisen und einige Dinge würde man sicher so nicht machen, auch die Reisenden können einem sympatisch sein oder auch nicht...völlig egal...aber es ist genial, wie tief man in diese persönliche Reise mit eintaucht. Es stimmt, man bekommt nicht viel von Landschaften und den üblichen Dingen wie Sehenswürdigkeiten mit, aber dafür umso mehr von der Art zu reisen, den Highlights und den Frust zwischendurch. Dazu natürlich auch urkomische Situationen.
Und dann noch richtig gut gefilmt mit der kleinen Handkamera.

Faszinierend auch, wie die beiden aufgrund ihrer Kontaktfreudigkeit auf Leute zugehen (können), Sprachen lernen und damit auch ganz intensive Erlebnisse hatten, die sie dann eben mit einem teilen.

Ich schaue generell gerne Reisereportagen, war aber kritisch, ob es was fürs Kino ist - und war positiv überrascht, wie toll das geeignet ist!

UNBEDINGT REINGEHEN!!!

Rolf
Rolf1
Experte
 
Beiträge: 144
Registriert: Di 23 Okt 2012 19:06

Re: KINO: Weit - Ein Weg um die Welt

Beitragvon Canoe » Mo 13 Nov 2017 23:15

War gestern in dem Film. Unbedingt sehenswert.
Gruß Stefan
Never confuse having a carreer with having a life
Canoe
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 334
Registriert: Mo 01 Feb 2010 12:04
Wohnort: Rhein Main/Alberta

Re: KINO: Weit - Ein Weg um die Welt

Beitragvon Mobilix » Do 16 Nov 2017 00:04

Vielen Dank an alle für den Tipp!

Ich komme gerade aus dem Film und bin sehr beglückt! Eine wunderschöne Reisesaga von zwei sehr sympathischen Menschen und ein für mich schönes Beispiel für wirkliches Reisen: ungeschützter, ungefilterter, unmittelbarer Kontakt zu Land, Klima und den Menschen dort.

In meiner Sturm- und Drangzeit, also in den 60ern, war ich auf ähnliche Weise unterwegs - schön, dass das auch heute noch geht.

Gruß,
Mobilix
Benutzeravatar
Mobilix
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 829
Registriert: Fr 20 Apr 2007 23:38
Wohnort: Gengenbach


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste