Seite 19 von 23

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

Verfasst: Do 21 Feb 2019 13:41
von Stoppie
Hallo Michael,
auch von mit herzlichste Glückwünsche für Dein "Sonstiges Kraftfahrzeug Wohnmobil über 2,8 t" :!: :!: :D

Was bedeutet jetzt die Gewichtsangabe des ZulGGjetzt in Deinem Kfz-Brief/Schein?
Sind dort 8,6 t eingetragen oder 7,49 t ? (für ersteres benötigst Du ja einen LKW-Führerschein, für letzteres den alten 3er)

Grüßle, Stoppie

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

Verfasst: Do 21 Feb 2019 16:22
von Varaderorist
Hoi Stoppie,

ja, der Kleine ist jetzt ein richtiger Laster über 7,5 t.
Ich benötige also den Führerschein der alten Klasse 2 (C/CE), aber den hat mir damals der Verteidigungsminister kostenlos zur Verfügung gestellt.
Jetzt darf ich nur nicht vergessen, ihn alle 5 Jahre verlängern zu lassen.

Beim TÜV war ich kurz verunsichert, als der Gutachter mich fragte, ob mir klar sei, dass ich jetzt das Halbjahr zwischen den Hauptuntersuchungen zur Sicherheitsprüfung müsse, da ja jetzt über 7,5 t.........
Ich habe ihm darauf geantwortet, das ich mir fast sicher sei, dass das nicht für Wohnmobile gelten würde, worauf wir dann gemeinsam die Vorschriften durchsucht und herausgefunden haben , dass das tatsächlich für Wohnmobile nicht gilt!

Puuh, nochmal gut gegangen. Jedes halbe Jahr zurück nach D wäre ja schrecklich. 8)

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

Verfasst: Fr 22 Feb 2019 09:45
von Varaderorist
Bezüglich Versicherung hat mein bisheriger Anbieter, die HDI, den von mir selbst ermittelten fiktiven Neupreis von € 130.000 akzeptiert.
Bei deren Angebot habe ich mich allerdings etwas erschrocken: Haftpflicht plus Vollkasko mit 1.000 € SB bei günstigster SF-Einstufung fast 1.100 €.
Außerdem ist selbst für Geld und gute Worte ausser Europa maximal Marokko noch mit versichert. Etwas exotischere Ziele wie Russland oder Asien fallen da völlig raus.

Jetzt habe ich ein Angebot von Jahn und Partner für die Nürnberger vorliegen: Gleiche Leistung für ca. 650 €. Außerdem ist gegen Aufschlag nahezu weltweiter Versicherungsschutz möglich. (außer Ami-Land und ein paar ganz unmöglichen Reisezielen wie Somalia, Eritrea, usw.)
Allerdings wollen die ein Wertgutachten eines ganz bestimmten Gutachters. Kostet natürlich extra, bringt aber auch Sicherheit, falls einem das Mobil mal abfackelt oder ähnliches Malheur. Der war gestern da, schaun mer mal.

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

Verfasst: Fr 22 Feb 2019 14:13
von Campinsky
Hallo Michael,

Glückwunsch zur bestandenen Umschreibung!!! Ich glaube, da sind wir alle ganz erleichtert, wenn wir die Zulassungspapiere in den Händen halten. Ich werde die nächsten paar Wochen mit unserem MAN auch beim Gutachter vorstellig werden....

Wir hatten die KRAVAG noch als Versicherung angefragt, allerdings waren wir da erst bei 80T€, was wohl nicht reicht. Was musstet ihr für das Wertgutachten bezahlen und hat er es so erstellt, wie ihr das angegeben habt?

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

Verfasst: Fr 22 Feb 2019 14:30
von Stoppie
Das TÜV-Thema steht bei mir irgendwann auch mal an und auch, was viel wichtiger ist, der passende Versicherungsschutz. In sofern sind die Infos über die in Frage kommenden Versicherer und den eventuell benötigten Gutachten mehr als interessant. Da kann man, so glaube ich, eine Menge Geld sparen, wenn man sich den richtigen Versicherer aussucht.

Das Thema ist, so glaube ich, schon einen eigenen Thread wert.

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

Verfasst: Fr 22 Feb 2019 14:31
von Varaderorist
Hallo Timo,

das Wertgutachten ist noch in Arbeit. Und zu den Kosten haben wir nur eine grobe Übersicht: ca. 3 Stunden für die Ausarbeitung und eine Stunde Vor-Ort-Besichtigung plus anteilige Kilometer.
Ich rechne also mit etwa 750 - 800 Teuronen incl. Märchensteuer.
Nicht gerade billig, aber das habe ich durch die preiswertere Versicherung in 1,5 Jahren wieder raus.
Außerdem kann ich dann den Wert effektiv belegen.

Die Summe von 130.000 €, die ich bei der HDI angegben habe, setzt sich aus ca. 60.000 € Fahrzeug-Neuwert, ca. 63.000 € Ausbaukosten plus kalkulierter Eigenarbeit von etwa 7.000 € zusammen.
Ich gehe aber davon aus, dass der Neuwert nach Gutachten 10-20 K höher ausfallen wird.

Edit: Sehe gerade Deinen Beitrag Stoppie. Habe nicht s dagegen, einen eigenen Versicherungsbeitrag aufzumachen.

@Wolfgang: Kannst Du die entsprechenden Beiträge hier rauskopieren und zu einem eigenen Thema zusammenfassen?

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

Verfasst: Fr 22 Feb 2019 14:37
von Stoppie
Varaderorist hat geschrieben:
Do 21 Feb 2019 16:22
.....Ich benötige also den Führerschein der alten Klasse 2 (C/CE), aber den hat mir damals der Verteidigungsminister kostenlos zur Verfügung gestellt.
Jetzt darf ich nur nicht vergessen, ihn alle 5 Jahre verlängern zu lassen.
Genau diese 5 Jahre habe ich leider versemmelt sowie die mögliche Kulanzschwelle von noch einmal 18 Monaten. :cry:
Deshalb bin ich demnächst wieder Fahrschüler. :D
Varaderorist hat geschrieben:
Do 21 Feb 2019 16:22
Ich habe ihm darauf geantwortet, das ich mir fast sicher sei, dass das nicht für Wohnmobile gelten würde, worauf wir dann gemeinsam die Vorschriften durchsucht und herausgefunden haben , dass das tatsächlich für Wohnmobile nicht gilt! ....
Hat der TÜV-ler für deine Nachhilfe einen springen lassen. :wink: :lol:

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

Verfasst: Fr 22 Feb 2019 15:01
von Varaderorist
Meiner war sogar schon fast 5 Jahre abgelaufen.
Ich konnte die Führerscheinstelle mit entsprechenden versichernden Schreiben von befreundeten LKW-Besitzern, dass ich bis zum Ablauf regelmäßig mit Lkws über 7,5 t unterwegs war und daher Fahrkunde bis dahin besessen habe, überzeugen, dass ich keine Fahrstunden mehr zu machen brauche.

Der Führerschein selbst verfällt nämlich nicht mehr wie früher, er muss nur wieder mehr oder weniger aufwendig aktiviert werden. Für Dich sollten also Fahrstundenbescheinigungen einer Fahrschule reichen.

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

Verfasst: Fr 22 Feb 2019 16:13
von Stoppie
Varaderorist hat geschrieben:
Fr 22 Feb 2019 15:01
.... Der Führerschein selbst verfällt nämlich nicht mehr wie früher, er muss nur wieder mehr oder weniger aufwendig aktiviert werden. Für Dich sollten also Fahrstundenbescheinigungen einer Fahrschule reichen.
Dann werde ich diesem Hinweis mal nachgehen. Danke für den Tip. :)

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

Verfasst: Mi 12 Jun 2019 13:33
von Varaderorist
Es ist nicht zu glauben:
die Küchenarbeitsplatte mit Kocher und Spüle und der Fußboden sind eingebaut, alle Ver- und Entsorgungsleitungen sowie der Außenwasseranschluß sind fertig! :mrgreen:

Jetzt kann ich endlich (!!) mit dem Bau des letzten Küchenoberschranks und der Sitzbank beginnen, sobald der Vinylboden fertig verlegt ist.
Dann kommt der Tisch (diesmal mit der richtigen Platte, passend zur Küchenarbeitsplatte) wieder rein.
Als nächstes sollen dann die Küchenschubladen gbaut werden und abschließend die Nassraumtür.

Hier noch drei Bildchen:
Küche - Spüle.jpg
Arbeitsplatte mit Spüle und Kocher
Küche - Kocher.jpg
Kocher und seitlicher Spritzschutz
Bodenplatte mit Vinyl.jpg
Fußboden mit noch lose aufgelegtem Vinyl.
Die hellen Stellen sind zwei Bodenluken, hinten für die Syphonentleerung und vorne zum Stauraum im Doppelboden
Da wird noch passend ausgeschnitten und die Luken ebenfalls mit Vinyl belegt

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

Verfasst: Mi 12 Jun 2019 15:16
von Anton
Hallo Michael,

schön, wird doch! :D


VG

Anton

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

Verfasst: Do 13 Jun 2019 10:59
von syt
Moin,willst das Vinyl Flächig auf kleben ? Es güsst ,der syt

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

Verfasst: Do 13 Jun 2019 12:04
von Varaderorist
Hallo,

ursprünglich wollte ich flächig kleben.
Jetzt habe ich das Vinyl schlussendlich mit doppelseitigem Klebeband umlaufend und mit Zwischenstreifen fixiert.
Ich habe mir nämlich überlegt, dass, falls ich den Belag irgendwann mal wechseln will, oder an die Bodenschrauben heran muss, ich das leichter und mit weniger Aufwand machen könnte.

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

Verfasst: Do 13 Jun 2019 13:34
von syt
Ich habe ja auch so ein Klick Vinyl ein gelegt.Dann an den Rändern zur Küche und zum Einstieg an der Dusche und am Tischbein mit Polymer eine Fuge an den Rändern gezogen,damit keine Feuchtigkeit unter kommt. Nun hat es sich ,durch Ausdehnung vom Material ,und oder Bewegungen in der Kabine ,in der Mitte um ca.0,5 mm an einem Klickprofil geöffnet :oops:
Nun überlege ich, ihn noch einmal an zu heben ,und ein zu kleben .
Es grüsst,der syt

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

Verfasst: Do 13 Jun 2019 13:43
von Varaderorist
Ich habe kein Klickvinyl, sondern Rollenware auf dem Boden.
Dieses Klickvinyl habe ich mit Alleskleber auf die Holzstufen geklebt, das hält wunderbar.

Wenn Dein Boden ansonsten stabil liegt, würde ich diese kleine Fuge farblich passend nachversiegeln, dann solltest Du doch Ruhe haben.
Kompletter Ausbau ist doch erheblich aufwändiger.