suche einen " Sprinter-Steyr"

Unten sind sie alle gleich: Fragen und Antworten zur Fahrzeugtechnik.

Re: suche einen " Sprinter-Steyr"

Beitragvon muffin » Di 31 Okt 2017 23:47

und ich liebe ganz speziell diese letzten 0.5% :mrgreen:
die bier-promille kommen dann automatisch wenn man ein schönes plätzchen gefunden und sich eingerichtet hat :wink:
muffin
frisch-dabei
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 18 Okt 2017 20:51

Re: suche einen " Sprinter-Steyr"

Beitragvon muffin » Di 31 Okt 2017 23:52

kürzlich im kat-forum gelesen:
hat sich einer einen MAN KAT 1 angelacht und ist damit nach dem kauf zu aldi auf den parkplatz gefahren
wocheneinkauf eben ... :mrgreen:
er musste sich am ende durch die menschenmenge zum fahrzeug kämpfen
fragt einer: wozu braucht man sowas ?!?
antwort: sowas braucht man nicht - sowas will man einfach haben
mit dem pinzi verhält es sich ähnlich - bloss etwas 'kleiner' :wink:
wer nachsehen will was ein MAN KAT 1 ist:
https://en.wikipedia.org/wiki/MAN_KAT1
muffin
frisch-dabei
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 18 Okt 2017 20:51

Re: suche einen " Sprinter-Steyr"

Beitragvon WoMoG » Mi 01 Nov 2017 00:29

Hallo,

... MAN KAT 1, ach ... träum ... das waren noch Zeiten - als alles so Bund war ...

Völlig abschweifende Grüße

Arno
Einst mit Kleinst-SUV und Dachzelt , nun mit dem ProjeGt unterwegs
WoMoG
Experte
 
Beiträge: 153
Registriert: Sa 18 Jan 2014 23:06

Re: suche einen " Sprinter-Steyr"

Beitragvon holger4x4 » Mi 01 Nov 2017 09:15

Zu meiner bunten Zeit gabs noch nicht viele KAT, ehr sowas:
von MAN.
Leider durfte ich dort keinen 2'er Führerschein machen, so dass ich heute auch nicht in Versuchung komme :wink:
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die neuen Kabine --> hier
Bild
Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
 
Beiträge: 3621
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: suche einen " Sprinter-Steyr"

Beitragvon Varaderorist » Mi 01 Nov 2017 13:14

Ich habe auf so einem meinen 2er machen dürfen incl. Geländefahren. War schon nicht übel.
Gruß vom Niederrhein
Michael
Benutzeravatar
Varaderorist
Experte
 
Beiträge: 152
Registriert: Do 10 Dez 2015 20:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Tja... die Extrem-Autos...

Beitragvon ThomasFF » Mi 01 Nov 2017 14:03

Ich bin bei solchen Dingen eher beim dreamteam und verzichte lieber auf "die letzten 5 o/oo" als dass ich mir mit Komforteinbußen und anderen "Unbequemlichkeiten" wie richtig viel Geld, Durchfahrtsverboten, Krach und Langsamkeit unterwegs das Durchkommen in extremen Situationen erkaufe. Und was extreme Situationen sind, weiß ich als aktiver Teilnehmer beim Truck Trial in der Prototypenklasse recht gut. Mein Auto, das die Strecke der Steinbeißertrophy in Langenaltheim ohne Winde zurücklegen konnte, war für nix anderes tauglich. Also Reisen ging damit nicht...dafür wars auch nicht gebaut.

Aber für mich ist ein Pinzgauer...damit meine ich natürlich den 6x6 712 M... als Basis zu klein, zu eng, zu laut, zu langsam..... Der MAN Kat, den ich im Trial auch mal ausprobieren durfte neben dem Tatra 813/5, wäre mit zu groß und zu schwer für Europa. Übrigens auch zu teuer auf Dauer...

Ich hatte ja mit einer ganz anderen Entscheidung zu tun, als ich den Sport beendete, nachdem wir alles erreicht hatten, was ging. Mein Logistikfahrzeug, eine umgebaute Sattelzugmaschine mit ner Ormokabine drauf ließ sich einfach zurückbauen, einen Käufer für die Kabine und einen Auflieger mit einer gelenkten Achse für kleines Geld hatte ich auch schon an der Hand. Daraus wäre ein ganz tolles Womo entstanden mit langer Fensterfront hinter einer hydraulisch kochklappbaren Seitenwand, einer Garage für den Toyo Landcruiser hinten, bis zu 2 t Frischwasser, 1500 Watt Solar usw usw...die Pläne gab es schon.

Ich habs dann wegen der Behinderungen, was Zugänglichkeit für dieses Riesenteil anging, letztendlich gelassen, denn ich wäre für touristische Zwecke in viele Städte nicht reingekommen und wenn, hätte ich dort so gut wie keinen Parkplatz gefunden, es hätte Wochenendfahrverbote gegeben, 3,5 oder 7,5 t Begrenzungen, die meisten Campingplätze hätten mich nicht draufgelassen.... hihi.. Urlaub in Gewerbegebieten wäre nicht mein Ding gewesen.

Gut, der Dicke, der Toyo als Beiboot hätte einiges gemildert, aber im Prinzip waren die Behinderungen durch Größe und Gewicht so gravierend, dass ich es gelassen habe. Der Toyo als Zugwagen vor nem schönen Tabbert Wowa war mein früher schon im Text von 2014 angesprochener Kompromiss, mit dem ich dann eine Reihe von Jahren prächtig zurecht kam.

Damit würde ich heute noch fahren, wenn mich nicht die Folgen der zunehmenden Massen mit mobilem Urlaub immer weiter vertrieben hätten, was Ziele und Reisezeiten anging. Und ausweichen in die Expeditionsszene war auch nicht mein Ding mit den ganzen durch die politisch bedingten Umstände und Behinderungen. Und für manche Unternehmen war ich einfach zu faul.... Sibirien wäre toll gewesen, da hätte auch ein Extremwagen wie der Kat eher Sinn gemacht... ich hätte aber den Ural - Diesel mit gesperrten Achsen vorgezogen, denn den bekommt dort jeder Dorfschmied repariert. Der mit dem LAK von der NVA drauf und umgebautem Fahrerhaus wäre für 2 Leutchen ideal gewesen... und mit Massentourismus hätten wir eher keine Probleme bekommen. Wenn man die richtigen Leute kennt, kommt man auch an die Informationen, welche Gegenden man wann zu meiden hat, um den Mückenplagen aus dem Weg zu gehen.

Nur... neben dem Aufbau des Autos hätten wir mindestens ein Jahr damit zugebracht, vernünftig russisch zu lernen. Ok, zur Not gehts auch ohne, nur hat man einige Schwierigkeiten mehr unterwegs und man verzichtet auf die Kontakte mit den Einheimischen, die nur mit Sprache wirklich einen Gewinn abwerfen.

Nach Überlegungen, ob wir uns das mit an die 60 Jahren noch antun wollten, haben wir die Idee verworfen und uns auf Frühjahr und Herbst in Frankreich konzentriert und da auf Gegenden, die eher abgelegen von den Hauptzielen des Tourismus waren . Nicht einfach, weil die meisten Campings in F ab Oktober bis Ostern dicht machen. Aber auch da haben uns viele andere mit ähnlichen Zielen eingeholt und verdrängt. Ausweichen wäre vielleicht in die Osteuropäischen Staaten gegangen, aber auch da gab es die Sprachhürden und auch die Angst vor höherer Kriminalität...vielleicht unbegründet..aber sie war da...

Und da wir heute in einer Gegend wohnen, wo andere Geld bezahlen, um dort Urlaub zu machen... beschränken wir uns auf Städtereisen.

Metz und Hamburg (u.a. Mini-Wunderland) waren schon dran.... Dresden und Meißen folgen noch Ende des Monats... Lyon ist für nächstes Jahr in Planung -> zigmal durchgefahren, jetzt wollen wirs uns ansehen....hihi....

Sorry... bin mal wieder ins Erzählen geraten und zu lang geworden.... tja, in vielen Jahren erlebt man auch viel....hihi....
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!
ThomasFF
womobox-Guru
 
Beiträge: 4088
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Re: suche einen " Sprinter-Steyr"

Beitragvon destagge » Mi 01 Nov 2017 14:53

Hi Olle,

für mich ist noch nicht so richtig klar wo du hin willst. Willst du in die Wüste oder Mongolei? Dann wär ein 906er Sprinter vielleicht nicht die erste Wahl bzgl. Reparatur. Auf der anderen Seite: ein defektes Steuergerät oder Sensor kann ich auch in der Mongolei wechseln. Ansonsten würde ich die Wartezeit auf ein Ersatzteil, was es ggf. in Amerika oder sonstwo nicht gibt, vernachlässigen. Aber das muss man abwägen. Fahrwerk, Karosserie, Bremsen etc. ist alles weltweit identisch, nur die Abgasnachbehandlung eben nicht, und da könnte es schwierig werden wenn was defekt ist.

Auch ist mir nicht ganz klar ob du nun was komfortables willst oder was hochgeländegängiges, ob du mit'm Pinzgauer oder LKW mit 70/ 80km/h reisen willst oder halt "wie mit nem PKW" - letzteres ist halt für mich das Argument für den Sprinter gewesen.

JA, ganz klar, es sind 0,5% oder eher weniger, wo man wirklich den Allrad oder Sperren braucht, aber wenn Dir wichtig ist, die letzte 0,5% weiter zu fahren um dann in 100% Deines Urlaubs an Plätzen zu stehen wo keine Weißware hinkommt, und sind das Plätze an denen du nicht mit nem LKW oder 2,3m breiten Aufbau hinkommst, dann kann ich Dir den Sprinter als Kasten empfehlen. Dabei würde ich aber aus eigener Erfahrung nicht den Werksallrad empfehlen sondern einen Umbau von Oberaigner oder vielleicht Achleitner, ersterer baut auch den Sprinter-Werksallrad, zweiterer baut den Mantra und den 4 Motion vom Crafter1.
Iglhaut hat mehr Ruf als Qualität, ich kenne mehrere 906er Fahrer mit Iglhaut-Umbau...

Wir haben im ersten Jahr den Werksallrad gehabt und dann von Oberaigner umbauen lassen mit kurzer Untersetzung und Sperren, der Werksallrad ist nur ein Schlechtwegeallrad - nix für Sand, nix für Gröberes.

Wenn du ein paar Eindrücke haben willst was mit dem Sprinter geht, schau mal meine Videos an:
https://youtu.be/cntFnrstEv0
https://youtu.be/31flIrfwqOs
https://youtu.be/CgvOneQYT_8

Und da das natürlich nur bedingt "Alltagstaugliche" Bedingungen waren, hier noch ein paar Videos von ein paar schönen 0,5% Stellplätzen :-)
https://youtu.be/6IepT9tONj8
https://youtu.be/uUsvCw7L6N8
https://youtu.be/-fpmXWRtCro

Grüße
Michael
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Offroad Westalpen: Vinadio, Mt. Cenis
Video-BLOG: Irland
Benutzeravatar
destagge
Experte
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr 03 Feb 2017 22:51
Wohnort: München

Re: suche einen " Sprinter-Steyr"

Beitragvon WoMoG » Mi 01 Nov 2017 21:24

Hallo,

der Michael versteht mich !

Gruß Arno
Einst mit Kleinst-SUV und Dachzelt , nun mit dem ProjeGt unterwegs
WoMoG
Experte
 
Beiträge: 153
Registriert: Sa 18 Jan 2014 23:06

Re: suche einen " Sprinter-Steyr"

Beitragvon muffin » Mi 01 Nov 2017 21:32

destagge versteht mich :)
hut ab! ziemlich krass was du mit dem sprinter so anstellst ... :mrgreen:
muffin
frisch-dabei
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 18 Okt 2017 20:51

Gelände

Beitragvon ThomasFF » Mi 01 Nov 2017 22:32

Für meinen Truck-Trial Proto wären das alles "Autobahnen" gewesen.

Aber vor dem Wohnwagen hatte ich wegen solcher Strecken den langen Landcruiser J 12 , mit dem wir ohne Anhang solche Ausflüge unternommen haben. In dem haben wir auch die eine oder andere Nacht schlafen können... bissl eng, aber ging....wenns denn an der Stelle einen atemberaubenden Sonnenauf-/untergang über grandioser Landschaft gab.
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!
ThomasFF
womobox-Guru
 
Beiträge: 4088
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Re: suche einen " Sprinter-Steyr"

Beitragvon dreamteam » Mi 01 Nov 2017 23:54

Btw. Olle hat sich nun schon seit einer guten Weile was angeschafft... Ist eine, sofern ich es richtig verstanden habe, Übergangs- Kompromisslösung in Form N&B Flair geworden... Auf jeden Fall ist er schon unterwegs.

@Michael
Das sind tolle Wege in tolle Umgebung die ihr da befahren habt! Was aber daraus ersichtlich ist, ist das du bzw. ihr anscheinend anderen Wünschen oder Vorstellungen beim Verbringen des Urlaubs nachstrebt. Da ist ein sehr stark ausgeprägter Sinn vom Spassfaktor am Offroadfahren drin. Eigentlich ist für solche Wege auch der Sprinter schon zu gross finde ich.

Ich brauch mit unserer aktuellen Weissware natürlich nicht über solche (extreme) Aktionen zu träumen, jedoch finden wir nahezu 100% ähnliche Übernachtungsplätze die wir mit knirschendem Aufbau und manchmal auch nur drei Rädern erreichen können. Eben etwas mehr am Rande, aber mit ähnlichen Aussichten und unter Genuss des allein seiens umgeben von Natur und weit weg von sämtlichen SPs.
Ehrlich gesagt, wobei ich betonen muss das ich nicht gerade DER Offroadfan bin, finde ich es für mich unsinnig stundenlang rumzuschaukeln um iwo hin zu kommen. Da geh ich liebend gerne den Kompromiss ein mich mit einem näher liegenden Platz zufrieden zu stellen. Oft muss man dann auch noch soweit zurück schaukeln wie man hin geschaukelt ist, oder aber weiter schaukeln.
Wie sehr das Material dabei beansprucht wird darüber muss ich wahrscheinlich keine Predigt halten...

Klar, da haben wir unter uns eben andere Ansichten und Wünsche und ich gönne euch euren Spass im Offroad! Ich finde es toll und sehe mir auch gerne solche und ähnliche Videos an!

Wir brauchen für unsere Ziele keinen Allrad, jedoch ist die breite Masse der Weisswaren auch nicht geeignet für uns. Was wir brauchen sind die vereinten Merkmale eines Allrad-LKW und einem komfortablem Wohnmobil. Und sowas baue ich uns gerade (noch). 8)
LG,
Beni

You weren't born just to pay taxes and die...
One life, live it!
Benutzeravatar
dreamteam
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 776
Registriert: Sa 30 Jan 2010 11:50
Wohnort: Slowenien

Re: suche einen " Sprinter-Steyr"

Beitragvon destagge » Do 02 Nov 2017 14:19

WoMoG hat geschrieben:der Michael versteht mich !

:mrgreen:

muffin hat geschrieben:destagge versteht mich :)
hut ab! ziemlich krass was du mit dem sprinter so anstellst ... :mrgreen:

:mrgreen:
Dafür hab ich ihn gebaut, sonst hätte ich auch 'nen Pössl oder Hymer nehmen können :lol:

ThomasFF hat geschrieben:Für meinen Truck-Trial Proto wären das alles "Autobahnen" gewesen.

...für ne Endoro oder nen Panda auch, ich nehme halt Bett und Küche mit hoch...

dreamteam hat geschrieben:Was aber daraus ersichtlich ist, ist das du bzw. ihr anscheinend anderen Wünschen oder Vorstellungen beim Verbringen des Urlaubs nachstrebt [...] Eigentlich ist für solche Wege auch der Sprinter schon zu gross finde ich.

Genau das ist der Punkt, und aus meiner Sicht und der vieler Leute die wir kennenlernen durften: Beni, du bzw. ihr habt andere Vorstellungen von eurem Urlaub :wink: (nicht böse gemeint, nur ein Perspektivwechsel)
Mir war ja wie geschrieben nicht klar was nun Olle so vor hatte, aber das hat sich ja nun geklärt...

Der Sprinter hat genau die Größe die noch funktioniert, so dass es grad noch mit fahrerischem Können machbar ist (z.B. Pramand oder die engen Bergdörfer etc.) .
Aber es ist halt auch teilweise recht anspruchsvoll. Auf dem Bellecote auf 3070m war in diesem Jahr aber vor der letzten Kehre Schluss bzw. zu gefährlich, es geht nicht alles...

Grüße
Michael
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Offroad Westalpen: Vinadio, Mt. Cenis
Video-BLOG: Irland
Benutzeravatar
destagge
Experte
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr 03 Feb 2017 22:51
Wohnort: München

Re: suche einen " Sprinter-Steyr"

Beitragvon muffin » Do 02 Nov 2017 17:37

bellecote ... pramand ... du machst echt wilde sachen :mrgreen:
aber hey - bellecote ist ein verd.... skifahrer-berg
hoch auf über 3000m ist nicht übel - hoffe der motor hatte noch genügend 'schnauf'
gibt es fotos/berichte/videos von der strecke?
kollege hat mit kürzlich von seiner 'moped' tour auf der assietta berichtet ... schon gehört davon?
keine ahnung ob man da mit einem 4x4 überhaupt durchkommt :wink:
muffin
frisch-dabei
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 18 Okt 2017 20:51

Re: suche einen " Sprinter-Steyr"

Beitragvon destagge » Do 02 Nov 2017 20:08

Ja, Assietta-Kammstraße waren wir letztes Jahr - und noch viele mehr.
Assietta ist wunderschön und eine der einfacheren Strecken, bis auf 1-2 ausgewaschene Stellen braucht es keinen Allrad (0,5% ;-))

Wenn du in meinem Kanal auf Youtube schaust, bzw. natürlich besser noch abbonierst ;-), dann wirst du keines der diesjährigen Westaplen-Videos verpassen ;-) Es kommen im aktuellen Vlog noch Schrauber-Folgen bis Mitte November - die Vorbereitungen auf die Alpen, ab dann kommen die eigentlichen Reise-Vlogs von den Westalpen, wahrscheinlich so 8-10 Folgen. Eine Folge über den Bellecote.
Hier der Link zur Playlist (die aber aktuell wie gesagt am Entstehen ist):
https://www.youtube.com/watch?v=ke_eacR ... 7kD29reNkY

Ansonsten hab ich einige Videos aus 2016 aus den Alpen - einfach mal den Kanal durchstöbern :-)

Der Motor hatte mit den 3000+70m (soviel Zeit muss sein :-D) kein Problem, der ist mit seinen 163PS eh übermotorisiert, ehrlich gesagt weiß ich nicht ab welcher Höhe es mit dem DPF kritisch wird.

...aber wir schweifen etwas vom Thema ab :-)

Grüße
Michael
Dateianhänge
DSC07132-2.jpg
DSC01723 2.jpg
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Offroad Westalpen: Vinadio, Mt. Cenis
Video-BLOG: Irland
Benutzeravatar
destagge
Experte
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr 03 Feb 2017 22:51
Wohnort: München

Re: suche einen " Sprinter-Steyr"

Beitragvon campo » Do 02 Nov 2017 22:50

Hoi Destagge !
Super deine Video's. Vor allem der vom Federn Umbau finde ich besonders interessant.
Wenn du WEST Alpen sagst ist das dann immer Frankreich ?
Ein paar von deine Sprinter Allrad Strecken konnen sicher nicht mit ein 13T TGM wegen zu Breit
grtz Campo
TGM 13290 4x4 in Aufbau
Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 832
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43

VorherigeNächste

Zurück zu Die Basis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast